Welches Weltbild hast DuAn welches Weltbild glaubst Du eigentlich?

Zugegeben, ich kann nicht beweisen, dass es wahr ist, doch ich glaube ziemlich fest daran, dass ich durch meine geistige Ausstrahlung meine persönliche Realität beeinflussen kann.

Wieso ich diesen Glauben für überaus wichtig halte und wie Du durch Dein Weltbild Dein Glücksniveau, Deinen privaten und beruflichen Erfolg und zugleich die Aussicht auf eine gute Gesundheit erhöhen kannst, möchte ich Dir in diesem Artikel etwas näher erläutern.

Alles Schicksal oder was?

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt und das ist auch gut so. Denn so können wir auswählen, woran wir glauben möchten. Möchten wir daran glauben, dass wir Einfluss auf die Entwicklung unserer Realität haben, oder halten wir alles als vorherbestimmt vom Schicksal, Karma oder Zufall?

Einen abschließenden Beweis kann uns hierzu niemand liefern.

Und immer dann, wenn etwas nicht beweisbar ist, kommt unser Glaube ins Spiel. Durch ihn können wir frei auswählen, an welches Weltbild wir glauben wollen. An das Weltbild der eigenmächtigen Realitätsgestaltung, also daran, dass wir Einfluss auf unsere Realität haben, oder möchten wir lieber an das Weltbild der Vorherbestimmung glauben, das uns zwar die Verantwortung für die Ereignisse in unserem Leben abnimmt, aber gleichzeitig auch die Macht wegnimmt, Einfluss auf unser Leben nehmen zu können.

Der Glaube an Eigenmacht macht glücklich

Studien zeigen, dass Menschen, die daran glauben, Einfluss auf die Realität ihres Lebens zu haben, deutlich glücklicher sind als diejenigen, die glauben, dass die Zukunft vorherbestimmt ist. Denn Machtlosigkeit macht machtlos und damit unglücklich. So ist es nicht verwunderlich, dass Christen, Moslems oder Hindus, die sich an eine höhere Macht (Gott, Allah, Buddha usw.) wenden können, deutlich glücklicher sind als Atheisten.

Der Glaube an Eigenmacht macht sexy und erfolgreich

Wenn wir daran glauben, dass wir unser Leben selbst entscheidend beeinflussen können, dann sind wir natürlich auch sehr darum motiviert, unsere Energie, unser Denken und Fühlen zu erhöhen. Denn durch gute Gefühle, positive Gedanken und eine hohe Grundenergie erhöhen wir natürlich die Chancen darauf, mehr Gutes und Schönes in unser Leben ziehen, als wenn wir schlecht gelaunt mit einer negativen Einstellung durchs Leben gehen.

Wir beschäftigen uns daher viel öfter mit Methoden, die uns dabei helfen, uns glücklicher zu fühlen und unser Energielevel zu erhöhen, und das hat nicht nur einen direkten positiven Effekt auf unsere Lebensqualität, sondern sorgt auch dafür, dass wir von anderen als attraktiv und sexy im Sinne von anziehend wahrgenommen werden. Denn eine hohe und positive Energie macht attraktiv. Wir wirken dann auf andere mitreißend, lebendig, überzeugender, freundlicher, liebevoller usw.

Lustigerweise hängen privater und beruflicher Erfolg vielmehr von unserer emotionalen Ausstrahlung als von unseren handfesten Kompetenzen ab. Der Glaube daran, dass wir unsere Realität durch unsere geistige Energie positiv beeinflussen können, sorgt damit also indirekt auch dafür, dass wir erfolgreicher sind als Menschen, die nicht ständig darum bemüht sind, ihre Energie zu erhöhen. Ein weiterer Pluspunkt, den diese Weltansicht mit sich bringt.

Der Glaube an Eigenmacht macht leistungsfähig

Wenn wir also darum bemüht sind unsere geistige Energie auf einem hohen Level zu halten, weil wir daran glauben, dass wir dadurch unsere Zukunft positiv beeinflussen können, steigt dadurch auch unsere geistige Leistungsfähigkeit.

Wissenschaftler konnten (wie ich in diesem 21-Tage-Seminar, das ich nur jedem ans Herz legen kann) diesen Zusammenhang von einem hohen emotionalen Zustand und der geistigen Leistungsfähigkeit vor gut 15 Jahren eindeutig belegen. Und je leistungsfähiger wir sind, desto mehr Fähigkeiten und Kompetenzen können wir uns aneignen. Oder anders ausgedrückt: desto höher die Chancen auf Erfolg.

Der Glaube an Eigenmacht beeinflusst Deine Gesundheit

Wenn Du daran glaubst, oder sogar davon überzeugt bist, dass Du Deine Gesundheit beeinflussen kannst, z. B. indem Du auf eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Entspannung achtest und eine Gesundung im Allgemeinen für möglich hältst, erhöhst Du natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass Du gesund bleibst bzw. werden kannst.

Denn, wenn Du davon ausgehst, dass Deine Gesundheit nicht in Deiner Hand liegt, hat das nicht nur negative Auswirkung im Sinne der Kraft Deiner Gedanken (Placebo-Effekt), sondern schafft natürlich auch wenig Motivation unerwünschte Gewohnheiten, die nachweislich das Risiko zu erkranken oder vorzeitig zu altern erhöhen, zu überwinden.

Halten wir also noch einmal fest:

Wer an die Möglichkeit der Realitätsgestaltung glaubt, ist glücklicher, erfolgreicher, leistungsfähiger und vermutlich auch gesünder als derjenige, der daran glaubt, dass sein Leben vorherbestimmt ist und er keinen Einfluss auf die Gestaltung seiner Realität hat.

Das heißt also, dass selbst dann, wenn der Glaube an die Realitätsgestaltung nur Quatsch mit Soße wäre, um es mit den Worten meines Coaches Bodo Deletz auszudrücken, dann wäre diese Weltanschauung dennoch weitaus besser als der Glaube an Schicksal, Karma oder Zufall. Und wenn es tatsächlich stimmen würde, dass wir unsere Realität durch unsere geistige Energie mitgestalten könnten, dann wäre diese Weltanschauung sogar noch um ein zig Faches besser als der Glaube an die Vorherbestimmung.

Jetzt bin ich natürlich sehr neugierig darauf, für welches Weltbild Du Dich entscheidest 😉

Bildrechte: pixabay.com © McLac2000