13 Antworten

  1. Ölziehen
    30. Januar 2017

    Wir schafft Ihr das Öl über 10 Minuten im Mund zu spülen? Ich bekomme immer einen würgereiz und muss es dann ausspucken. Wenn jemand einen Tipp hat würde ich mich sehr freuen!
    Grüße Uli

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      30. Januar 2017

      Hallo Uli,

      das haben wir schon öfter gehört mit dem Würgegefühl. Wir empfehlen inzwischen das Öl nur noch für 3-5 Minuten am Stück im Mund zu belassen, dann auszuspucken und den Vorgang zwei- bis dreimal zu wiederholen. Das ist für die meisten gut umsetzbar und vermindert zudem das Risiko einer Rückvergiftung über die Mundschleimhaut.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens

      Antworten

  2. Maren Rau
    27. Februar 2017

    Darf ich Ölziehen, wenn ich Medikamente nehmen muß ? (Herz-Ass, Ramipril, Metropolol)

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      27. Februar 2017

      Hallo,

      also ich wüsste nicht, was dagegen sprechen würde. Das Ölziehen hebt die Wirkung der Medikamente ja nicht auf. Im Zweifelsfall mit dem behandelnden Arzt abklären. Vosichtig wären wir eher, wenn noch Amalgamfüllungen im Mund sind.

      Viele Grüße,
      Marion

      Antworten

      • Maren Rau
        27. Februar 2017

        Danke !

        Gruß

        Maren

        Antworten

  3. Milena
    7. Mai 2017

    Danke für den ausfühlichen Bericht.
    Ich möchte noch ergänzen, das man VOR dem Ölziehen seine Zunge reinigen soll, da man ansonsten den bakteriellen Belag unnötig mit vertielt:
    http://manusarona.de/anleitung-zur-ayurvedischen-zungenreinigung-denn-zaehneputzen-alleine-reicht-nicht/

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      7. Mai 2017

      Hallo Milena,

      danke für die Ergänzung! Wir haben auch schon überlegt, dass es eigentlich Sinn machen würde, die Zunge vor und nach dem Ölziehen zu reinigen.

      Liebe Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  4. Ulli
    15. Januar 2018

    Ich habe hochwertiges kaltgepresstes Rapsöl zu Hause und möchte damit Ölziehen.
    Es hat eine sehr intensive goldgelbe Farbe.
    Meine Frage nun:
    Entstehen nicht doch gelbliche Verfärbungen an den Zähnen ?
    Es wird auch nicht wirklich trüb/weißlich nach dem spülen…..
    Ich will meine leider ohnehin eher gelblichen Zähne auf keinen Fall mehr verfärben !
    Bitte um Antwort !
    LG. ULLI

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      16. Januar 2018

      Hallo Ulli,

      das Rapsöl wird Deine Zähne vermutlich nicht verfärben, dennoch würden wir aus den im Artikel genannten Gründen eher auf Kokosöl zum Ölziehen ausweichen. Das wird sich dann auch definitiv positiv auf Deine Zahnfarbe auswirken, wenn Du es regelmäßig anwendest und am Ball bleibst.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens

      Antworten

  5. Sabine
    19. April 2018

    Hallo! Ich habe eine feste Zahnspange. Kann ich trotzdem Oelziehen? Danke

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      19. April 2018

      Hallo Sabine,

      ja das ist kein Problem.

      Liebe Grüße,
      Marion

      Antworten

  6. Anonymous
    1. September 2018

    KOKUSÖL schädlich!?!? Das höhrt und ließt man immer häufiger.

    Hallo Frau Selzer,
    ich betreibe das Ölziehen mit Kokusöl jetzt seit 2 Monaten und bin begeistert. JEDOCH ließt und hört man jetzt immer häufiger wie schädlich die ungesättigten Fettsäuren aus dem Kokusöl sind! Ich bin stark verunsichert. Ihr empfehlt eindeutig das Kokusöl oben, bitte hohlt mich mal ab. Ihr macht das Ganze schon einige Zeit länger und ich möchte Euch fragen ob ihr mir meine Ängste nehmen könnt.
    Danke für Eure Rückmeldung.
    Herzliche Grüße,
    Thomas & Melanie

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      1. September 2018

      Hallo Melanie, hallo Thomas,
      Eure Verunsicherung geht bestimmt auch auf den Vortrag von Prof. Dr. Michels zurück, der bei youtube große Wellen geschlagen hat. Kokosöl steht dabei allerdings wegen seinem hohen Gehalt gesättigter Fettsäuren (nicht ungesättigter FS, die ja weitgehend als gesund betrachtet werden) in Verdacht, ungesund zu sein. Unsere Meinung dazu haben wir gerade in unserem neusten Artikel dargelegt: https://www.inspiriert-sein.de/ist-kokosoel-gefaehrlich

      Wir hoffen, das hilft Euch weiter.
      Herzliche Grüße,
      Marion und Jens

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop