13 Antworten

  1. Anonymous
    1. Juni 2018

    Hallo Jens, Du müßtest noch erklären, was mit der Ablage gemeint ist…
    Danke und Gruss,

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      5. Juni 2018

      Ja stimmt, das ist ein unverständlich. Mit Ablage meine ich eine stabile Bank, ein Sofa, Bett oder ähnliches, also eine etwas erhöhte Unterlagerung, an die man sich anlehnen kann und von wo aus man das Becken anhebt, so dass der Schultergürtel etwas erhöht vom Boden aufliegt.

      Viele Grüße,
      Jens

      Antworten

    • Claudia
      21. Juli 2018

      Hallo Jens.
      Super Übung ich hab dein Buch gekauft. Wenn ich allerdings die übung oben mache geht rechts wunderbar. Mit dem linken Bein komme ich so gut wie gar nicht hoch. An welchen Muskeln liegt das? Welchen Hüftbeuger muss ich mehr dehnen und welche Gluteus mehr stärken?

      Antworten

      • Das Inspiriert-Sein Team
        23. Juli 2018

        Hallo Claudia,

        das hört sich für mich nach einer Gluteusschwäche auf der linken Seite an. Deshalb würde ich empfehlen, den linken Hüftbeuger verstärkt zu dehnen und die linke Gluteusseite intensiver zu trainieren. Selbst wenn da nur ganz wenig Bewegungsspielraum sein sollte, kann dadurch trotzdem die Kraft der linken Gluteusseite gesteigert werden.

        Liebe Grüße,
        Jens

        Antworten

      • Anonymous
        25. Juli 2018

        Vielen Dank für die schnelle Rückantwort!
        Ich habe eine leichte Verwringung im Becken, allerdings weiss ich bisher nicht wer die Schuldigen sind…. Wenn der Gluteus wie du meinst links zu schwach ist und dadurch der Psoas sich verspannt stimmt das dann damit überein dass ich links das Bein beim laufen nicht zurückbringe (klemmt in der Leiste) und die Abspreizung des Beines auch extrem eingeschränkt ist auf dieser Seite? Mein Gluteus ist auf dieser Seite immer total verspannt und feuert… ich weiss nur allerdings nicht ob er das tut weil er zu schwach ist oder weil er total unter Dauerbelastung steht und dann die Schwachstelle auf der rechten Seite wäre, weisst du was ich meine? Ich habe wo gelesen dass der linke Psoas an Kraft verliert wenn der rechte extrem verspannt ist. Im Stehen kann ich das linke Bein nicht lange hochheben. Rechts geht wunderbar. Sorry für den langen Text man findet nur im gesamten Internet nichts zur Beckenverwringung….. da bin ich froh diese Seite hier gefunden zu haben!

        Antworten

      • Das Inspiriert-Sein Team
        25. Juli 2018

        Hallo Claudia,

        ich könnte mir vorstellen, dass der Adduktorenansatz links stark gereizt sein könnte, was die Ursache einer ganzen Kettenreaktion ist, die Deine Symptomatik inklusive Psoasschwäche aufgrund des mangelnden Bewegungsspielraums durch eine Dauerkontraktion sein könnte. Eventuell ist auch das linke Iliosakralgelenk blockiert. Wenn Du einen guten Craniosakraltherapeuten kennst, könnte der sich das ganze mal anschauen, ansonsten hilft auch eine Akupressur der Gluteusmuskeln, indem Du Dich flach auf den Boden legst, zwei Tennisbälle links und rechts des Kreuzbeins unter dem Gesäß positionierst und so eine Weile liegen bleibst, bis die chronisch verspannte Muskulatur sich löst.

        Ich hoffe, Dir damit behilflich sein zu können, Du kannst mich gerne jederzeit kontaktieren.
        Viele Grüße,
        Jens

        Antworten

      • Claudia
        25. Juli 2018

        Vielen Dank ich leg mich jetzt mal auf die Tennisbälle. Ich war schon bei verschiedenen Therapeuten und bei Beckenverwringung waren alle recht planlos. Zum verzweifeln. Im Internet gibt’s auch extrem wenig dazu. Mein ISG war zweimal schon blockiert allerdings immer rechts. Wenn ich jetzt erstmal nur auf die gluteus Muskeln gehe. (Psoas außen vor. Sind beide kurz) Links ist sofort dicht und feuert wie gesagt bei der kleinsten Übung und rechts dauert ewig bis ich überhaupt mal den Muskel ansteuern bzw merken kann. Könnte es vielleicht eventuell sein dass doch der rechte der zu schwache ist? Und der linke sofort meckert weil er eh schon zu feste ist? Vielen lieben Dank für deine Antworten!!

        Antworten

      • Claudia
        25. Juli 2018

        Linke Beckenschaufel ist nach vorne gedreht deswegen vermutlich auch die schlechte Außenrotation, linke nach hinten. Aber was tu ich nun dagegen?

        Antworten

      • Claudia
        25. Juli 2018

        Sorry rechte Beckenschaufel natürlich hinter.
        (letzter Eintrag versprochen!!)

        Antworten

      • Das Inspiriert-Sein Team
        26. Juli 2018

        Liebe Claudia,

        bei einem so komplexen Geschehen ist es leider nur schwer möglich, Dir auf diesem Wege, also per Email/Internet, so konkret weiter zu helfen. Mehr als meine Tipps unten kann ich Dir hierzu leider ohne einen direkten Kontakt nicht geben. Ein guter Behandler vor Ort wäre hier wirklich empfehlenswert.

        Liebe Grüße,
        Jens

        Antworten

      • Claudia
        26. Juli 2018

        Verstehe ich! Vielen lieben Dank,
        Claudia

        Antworten

  2. Anonymous
    19. Juli 2018

    Hallo Jens,

    du schreibst, dass der Hüftbeuger nicht gedehnt, sondern in Verlängerung trainiert werden sollte. Das leuchtet mir ein. Dann schlägst du aber eine Übung vor, die meines Erachtens nichts anderes als eine Dehnübung mit aktiviertem Antagonisten ist („so dass Sie … die Hüftstrecker … aktivieren „). Das leuchtet mir nicht ein.

    MfG
    Johanna

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      23. Juli 2018

      Hallo Johanna,
      möglicherweise kommt das in dem Artikel nicht ganz klar zum Ausdruck, es geht darum, den Hüftbeuger zuerst in eine maximal gedehnte Position zu bringen und diesen dann maximal isometrisch anzuspannen, so dass der Muskel in der verlängerten Position ein Hypertrophieimpuls bekommt. Es geht also nicht darum, den Gegenspieler des Hüftbeugers (= Gesäßmuskulatur) anzuspannen, sondern den gedehnten Hüftbeuger selbst. Dadurch werden Muskelfasern in Serie aufgebaut, was automatisch zu einer Verlängerung des gesamten Muskels führt.

      Freundliche Grüße,
      Jens

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop