Zu viel Eiweiß macht krank!

Essenzen aus „Die Eiweißspeicher-Krankheiten“ von Lothar Wendt

Zu viele Fette in der Ernährung machen dick. Zu viele Kohlenhydrate auch. Das ist bekannt. Doch auch zu viel Eiweiß wird im Körper gespeichert und wirkt sich äußerst negativ auf unsere Gesundheit aus. Ein Umstand, der gerade in der Low Carb- oder Fitnessszene noch viel zu häufig ignoriert wird. Im Gegenteil, sehr häufig wird hier eine extrem eiweißreiche und damit durchaus gesundheitsgefährliche Ernährungsweise propagiert.

Und das obwohl der Arzt Lothar Wendt bereits in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entdeckt hat, dass der Körper überschüssiges Eiweiß sehr wohl speichert und welche ungünstigen Folgen zu volle Eiweißspeicher auf unsere Gesundheit haben. Weiterlesen

Organischer Schwefel für Zellaufbau und Entgiftung

SchwefelSchwefel ein viel zu unbekannter Vitalstoff

Was würden Sie sagen, wenn es eine Substanz gäbe, die in der Lage wäre, Ihren Körper bei der Entgiftung von Schwermetallen und anderen Giftstoffen zu unterstützten und dabei gleichzeitig die Aufnahme gesunder Stoffe wie Mineralien und Vitamine fördern würde. Ein Stoff, der Schmerzen stillt, Ent­zündungen entgegenwirkt und das ganz ohne Nebenwirkung. Weiterlesen

Buchbesprechung: Fasten – Das große Handbuch von Jason Fung mit Jimmy Moore Teil 1

Heilen Sie Ihren Körper mit kurzem, langem und intermittierendem Fasten

Nachdem ich bereits das Buch „Die Schlankformel“ von Dr. Fung mit großer Begeisterung gelesen habe und wärmstens weiter empfehlen kann, geht es mir auch bei diesem Buch des kanadischen Arztes nicht anders.

In seinem Buch „Fasten – Das große Handbuch“ beschreibt Fung zusammen mit dem in den USA für seine eigenen Abnehmerfolge und Fastenerfahrungen bekannte Jimmy Moore wieso die verschiedenen Formen des Fastens heute ganz besonders wertvoll für jeden von uns sind. Weiterlesen

Säure-Basen-Haushalt: Was für den einen basisch wirkt, kann den anderen übersäuern

Wieso Tabellen zur Einteilung in sauer und basisch wirkende Lebensmittel Schwachsinn sind

Gemüse und reifes Obst wirken basisch. Süßigkeiten und Fleisch zählen zu den Säurebildnern. So hören wir es immer wieder. Doch bei manchen Nahrungsmitteln scheinen sich Experten nicht ganz einig zu sein. So werden z. B. Honig, Quinoa, Haferflocken oder auch Milch und Eier mal als Basenbildner und mal als Säurebildner bezeichnet. Wie kann das sein?

Erfahren Sie hier, wieso die Einteilung in sauer und basisch wirkende Lebensmittel der Komplexität unseres Körpers nicht gerecht wird und wie ein und dasselbe Nahrungsmittel für den einen basisch wirkt, während es den anderen übersäuert. Weiterlesen