Was ist die Schumann-Frequenz? Beeinflusst sie unser Bewusstsein? Erhöht sie sich tatsächlich? Und wie lassen sich Schumann-Resonanz-Bilder richtig deuten?

Ja, die Welt ist im Wandel. Das lässt sich auch an den Schumann-Resonanz-Bildern ablesen. Zwar erhöht sich die Schumann-Frequenz nicht, wie oft in esoterischen Kreisen behauptet, dennoch kommt es in den letzten Jahren – verstärkt seit 2020 – zu Anomalien bei den Schumann-Frequenzen, der sogenannten Eigenschwingung der Erde.

Da 4 dieser 8 Frequenzen mit dem menschlichen Gehirn in Resonanz stehen, unser Gehirn also mit diesen Wellen mit schwingt, haben Störungen in der Schumann-Frequenz einen direkten Einfluss auf unser Bewusstsein.

Wie genau sich das auswirkt, was die Schumann-Frequenz überhaupt ist und wie sich Schumann-Resonanz-Bilder richtig auslesen und deuten lassen – das und mehr in diesem Artikel.

In diesem Videl erkläre ich in 11 min, was es mit der Schumannfrequenz auf sich hat.

SCHUMANN RESONANZ: Was ist das? Über FREQUENZ-Erhöhung + den Einfluss aufs menschliche Bewusstsein

DSGVO Hinweis: Zur rechtssicheren Einbindung von YouTube-Videos verwenden wir das Plugin WP-YouTube-Lyte. Eine Verbindung zu YouTube wird erst durch das Anklicken der Playtaste hergestellt. Die Videos werden dann über YouTube angezeigt. YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie>>

Die Schumann-Resonanz-Frequenz als der Puls von Mutter Erde

Auf der Suche, ob die Erde ähnlich wie der Mensch einen eigenen Pulsschlag hat, entdeckte der deutsche Physiker und Elektroingenieur Professor Winfried Otto Schumann bereits in den 50er Jahren, die nach ihm benannte Schumann-Frequenz.

Seine Vermutung lautete: Weil eine Kugel in einer anderen Kugel eine elektrische Spannung erzeugt und die negativ geladene Erde innerhalb der positiv geladenen Ionosphäre existiert, muss zwischen diesen beiden Elementen eine Spannung existieren, die der Erde den entscheidenden Puls gibt.

Diese Vermutung bestätigte sich. Schumann stieß bei seinen Forschungen auf Frequenzen in der Atmosphäre, die sich in einem Hohlraum zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre befinden und entlang des Umfangs der Erde stehende Wellen bilden. Diese werden als Schumann-Frequenz oder als Eigenschwingung der Erde bezeichnet.

Sie entstehen, weil die Erde eine elektrisch leitfähige Oberfläche hat (was sie den immensen Salzwasservorkommen, die 2/3 der Erdoberfläche ausmachen, zu verdanken hat), die mit der leitfähigen Fläche der Ionosphäre korrespondiert.

Immer wieder wird behauptet, die Schumann-Frequenz habe sich in den letzten Jahren erhöht, was einen Quantensprung des Bewusstseins ankündige und Auslöser für eine Vielzahl an psychischen und körperlichen Beschwerden sei.

Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsprobleme, Leistungseinbrüche und Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten Symptomen, die mit den Veränderungen der Frequenzen der Schumann-Resonanz in Verbindung gebracht werden.

Doch was ist die Schumann-Resonanz genau? Wie entsteht sie? Welchen Einfluss hat sie auf uns Menschen? Und stimmt es wirklich, dass sich die Frequenzen der Schumann-Resonanz in der letzten Zeit verändert haben und vielleicht sogar einen Bewusstseinswandel ankündigen?

Gut zu wissen: Nikola Tesla entdeckte dieses Resonanzphänomen bereits um 1900 bei seinen in Colorado Springs durchgeführten Experimenten zur drahtlosen Energieübertragung, was allerdings in Vergessenheit geriet und erst wieder durch die Forschungen Schumanns an der TU München neue Beachtung bekam.

Was ist die Schumann-Resonanz?

Regelmäßig erreichen Sonnenwinde die Erde. Das sind Ströme geladener Teilchen, die von der Sonne abgesondert werden.

Diese werden vom Strahlungsgürtel der Erde (= Van Allen Gürtel, die Magnetosphäre) abgefangen. Dieser elektrisch aufgeladene Ring in Form eines Torus umgibt die Erde als eine Art Schutzschild und verhindert, dass schädlich oder gar tödlich wirkende Teilchen aus dem Kosmos die Erdbewohner erreichen.

Van Allen Gürtel

Bild: NASA

Laut Wikipedia besteht dieser Gürtel aus zwei Strahlungszonen, einer inneren und einer äußeren. Die innere befindet sich in der Nähe des Äquators in einem Bereich von etwa 700 bis 6.000 Kilometer über der Erdoberfläche und besteht hauptsächlich aus hochenergetischen Protonen. Die äußere Zone liegt in einer Höhe von 16.000 bis 58.000 km und enthält vorwiegend Elektronen.

Treffen nun Sonnenwinde mit einer Geschwindigkeit mit 200 bis zu 900 Kilometer pro Sekunde auf den Strahlungsgürtel der Erde werden die betroffenen elektromagnetischen Felder quasi zerrissen und so Elektronen herausgelöst. Dadurch entstehen Töne = Frequenzen.

Man könnte die Sonnenwinde, die auf dem Strahlungsgürtel der Erde eintreffen, auch vergleichen mit den Trommelschlägen, die auf der Oberfläche einer Trommel auftreffen, und ebenso Töne erzeugen.

Die Frequenzen der Schumann-Resonanz liegen zwischen 6 und 50 Zyklen, wobei sich aber nur 4 der insgesamt 8 Schumann-Frequenzen im ELF-Bereich (= „Extrem Low Frequency“ im Bereich von 3 bis 30 Hertz) befindenund damit unmittelbar auf unser Gehirn wirken.

Unsere Gehirnwellen liegen in folgenden Frequenz-Bereichen:

  • Alpha-Wellen 7 bis 14 Hz
  • Beta-Wellen 14 bis 30 Hz
  • Theta-Wellen 3 bis 7 Hz
  • Delta-Wellen 0,5 bis 3 Hz

Gut zu wissen: Die vier für den Menschen interessanten Frequenzen werden als F1, F2, F3 und F4 bezeichnet, wobei F1 als die Leitfrequenz gilt, deren Mittelwert bei 7,83 Hz angesiedelt ist und oft auch als Pulsschlag oder Eigenschwingung der Erde bezeichnet wird.

Die Schumann-Resonanz als Impulsgeber für unser Denken und Verhalten

Alles, was existiert, schwingt in einem bestimmten Frequenzbereich. Dabei beeinflussen sich zwei Frequenzen gegenseitig, wenn beide synchron auf Resonanz abgestimmt sind.

Wie mittels EEG-Geräten gezeigt werden konnte, synchronisieren die Alphawellen des menschlichen Gehirns mit der Schumann-Frequenz.Man könnte auch sagen, unser gesamtes biologisches System ist über die Schumann-Frequenz auf die Hintergrund-Frequenz unseres Planeten abgestimmt.

Oder ausgedrückt mit den Worten von Hendrik R. Hannes, Autor und ausgewiesener Experte zur Schumann Resonanz: „Da 4 von 8 Frequenzen der Schumann-Resonanz im ELF-Bereich schwingen, stellen sie eine dauerhafte „Online-Verbindung“ zu unserem Gehirn her und steuern als Grundtonus und Impulsgeber unser Denken auf instinkthafter Ebene.

Hier das wirklich empfehlenswerte Erklär-Video von Hendrik R. Hannes über die Schumann-Resonanz


DSGVO Hinweis: Zur rechtssicheren Einbindung von YouTube-Videos verwenden wir das Plugin WP-YouTube-Lyte. Eine Verbindung zu YouTube wird erst durch das Anklicken der Playtaste hergestellt. Die Videos werden dann über YouTube angezeigt. YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie>>

Die Schumann-Frequenz erhöht sich nicht! Dennoch werden Störungen immer häufiger!

Immer wieder hört man, dass sich die Schumann-Frequenz erhöhe. Doch so ganz stimmt das nicht. Denn nach wie vor bewegen sich die für uns wichtigen 4 Wellen weiterhin in einem für sie typischen Frequenzbereich. Als Mittelwerte gelten folgende Werte:

F1 = 7,83 Hz
F2 = 14,3 Hz
F3 = 20,8 Hz
F4 = 27,3 Hz

Was jedoch in jüngster Zeit immer wieder vorkommt, sind Dissonanzen innerhalb ihrer Bewegungen, Ausschläge in den Ladungen oder der gesamte Wegfall der Wellen.

Schumann Frequenzen in Disharmonie

Hier kannst Du erkennen, wie unterschiedlich = disharmonisch die 4 Schumann-Frequenzen schwingen und dadurch Misstöne erzeugen.

Misstöne

Eigentlich sollten sich die Schumann-Frequenzen synchron bewegen, also alle entweder gleichzeitig nach oben oder nach unten bewegen. Tun sie das nicht, ist das wie bei einem Konzert, bei dem einzelne Musiker aus dem Takt kommen.

Erkennbar sind diese Dissonanzen bei den Schumann-Resonanz-Bildern an den weißen Balken. Normalerweise sind die Hintergründe blau und grün hinterlegt. Die weißen Balken traten erstmals 2014 auf und kommen verstärkt seit 2020 vor.

Schumann Frequenz Resonanz Bild

Die weißen Balken zeigen Disharmonien in der Schumann-Frequenz an.

Schumann Resonanz Bild

So sieht ein Schumann-Resonanz-Bild mit einem harmonischem Hintergrundbild bzw. mit nur leichten Disharmonien am rechten Rand aus.

Da unser Gehirn mit den Schumann-Frequenzen in Resonanz steht, wirken deren Dissonanzen direkt auch auf unser Denken und Sein.

Wegfall der Wellen / Blackout

Auch schwarze Balken in der Abbildung von Schumann-Resonanzen sind neu und zeigten sich erstmals 2018. Sie treten nur dann auf, wenn sämtliche stehenden Wellen im Strahlungsgürtel der Erde verschwinden. Das bedeutet, ihre Steuerungsimpulse, die unser Denken bisher unmittelbar beeinflusst haben, fallen in diesen Zeiten komplett aus und das kann sich chaotisch auswirken, dazu gleich mehr.

Wegfall der Schumann Frequenz

Der schwarze Balken zeigt ein äußerst seltenes Phänomen an: Die Schumann-Frequenz ist ganz ausgefallen!

Störungen der Frequenzen der Schumann-Resonanz und ihr Einfluss auf Körper, Geist und Seele

Die Störfrequenzen, die auf die Schumann-Resonanz wirken, bringen die Taktgeber unseres zentralen Nervensystems, Sympathikus und Parasympathikus aus dem Gleichgewicht und beeinflussen dadurch beeinflussen Körper, Geist und Seele.

Diese beiden Zentren stehen in direktem Kontakt mit den Hormondrüsen, regeln unseren Wach-Schlaf-Rhythmus und sind damit ausschlaggebend für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungslevel.

Vor allem hochsensible Menschen reagieren auf solche Veränderungen mit Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen. Sogar körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Leistungseinbrüche und depressive Verstimmungen können damit zusammenhängen.

Je nachdem, in welche Richtung das Gleichgewicht gestört wird, können die Störfrequenzen auf die Schumann-Resonanz dazu führen, dass vermehrt innere Prozesse angetriggert und bearbeitet werden wollen (= Schattenarbeit im Sinne vom Aufsteigen bisher unbewusster Themen an die Oberfläche) oder umgekehrt, dass es darum geht, äußere Reize zu integrieren (also um die Frage: Wie gehe ich mit Dingen im außen um? Systemzusammenbruch, globale Krisen, Informationsüberflutung usw.)

Schumann Frequenzen in Disharmonie

Hier kannst Du ablesen, ob die Frequenzen nach oben oder unten abweichen. Die Normwerte sind: F1 = 7,83 Hz, F2 = 14,3 Hz, F3 = 20,8 Hz, F4 = 27,3 Hz

Als Faustregel gilt: Reißen die Leitfrequenzen über ihre gewöhnlichen Mittelwerte überfordert das unser rationales Denken, während Ausreißer nach unten unbewusste Mechanismen ansprechen.

  • Wert > Leitfrequenz → „rationales Bewusstsein“ wird überfordert → linke Hirnhälfte dominiert
  • Wert < Leitfrequenz → „kognitives / unbewusstes Bewusstsein“ wird angesprochen → rechte Hirnhälfte dominiert

Je nachdem, mit welcher Intensität diese Bereiche angesprochen werden (was die Messung der Amplitude und damit die Ladung der Schwingung angibt) kann das heftige Auswirkungen haben.

Gut zu wissen: Wie wir gesehen haben, spielen nur 4 der insgesamt 8 Wellen der Schumann-Resonanz eine Rolle. Diese lassen sich messen. Dabei können zwei verschiedene Parameter gemessen werden.

  1. die Frequenz = die raumzeitliche Verteilung, vergleichbar mit den Tönen in der Musik
  2. die Amplitude =die Ladung, sprich die Anzahl an Elektronen, vergleichbar mit der Lautstärke der einzelnen Frequenzen

Es lässt sich also nicht nur die Frequenz und damit die raumzeitliche Verteilung der Wellen messen, sondern auch die Amplitude und damit die Ladung der Wellen.

Schumann Frequenz Amplitude

An den Amplituden lässt sich erkennen, wie stark die Disharmonien wirken / wie laut die Misstöne empfunden werden.

Aufgrund von Veränderungen der Atmosphären-Elektrizität durch Elektronenwanderung in der Ionosphäre, z. B. ausgelöst durch Sonnenwinde oder durch Entladungen auf der Erde wie Erdbeben, Vulkanausbrüche, schwere Stürme, aber auch durch äußere Wetterbeeinflussung möglich, entstehen elektrische Spannungsungleichgewichte innerhalb der Frequenzen.

Dabei ändert sich jedoch nicht die Frequenz, also die Tonhöhe, an sich, sondern es erhöht oder reduziert sich die energetische Wirkung der Frequenz, je nachdem, ob sich die Elektronen an der Amplitude ansammeln oder verstreuen (= entdichten). Man könnte auch sagen, die Lautstärke der Töne verändert sich.

  • Fallen die Frequenz-Werte z. B. unterhalb der Leitwerte und kommt dazu eine starke Ladung (wo vorher 2 Elektronen waren, sind jetzt auf einmal 4), entsteht im Inneren also eine elektrische Spannung
    → bisher unbewusste Themen können mit großer Geschwindigkeit an die Oberfläche kommen. Diese Themen sind individuell verschieden, denn jeder trägt sein eigenes Päckchen mit sich!
  • Steigen die Werte hingegen über die normalen Leitwerte und gleichzeitig gibt es eine starke Ladung, fühlen wir uns mit dem Zeitmanagement leicht überfordert, hetzen gestresst durch den Tag und können uns nur schwer konzentrieren und empfinden als Herausforderung die Geschehnisse im Außen zu integrieren.
  • Kommt es zum kompletten Ausfall der Wellen, sichtbar an den schwarzen Balken im Hintergrund von Schumann-Resonanz-Bildern, fällt die bisherige äußere Steuerung unseres Denkens komplett aus.
    → Das hat Vor- und Nachteile: Alte Konditionierungen lassen sich leichter durchbrechen, gleichzeitig sind wir gefordert eigenständig und selbstverantwortlich in unserem Denken zu werden. Für die einen fühlt sich das befreiend an, weil alte Denkstrukturen aufbrachen, während sich andere dadurch überfordert fühlen.

Fazit: Störungen der Schumann-Resonanz als Entwicklungschance für den Menschen

Das als Schumann-Resonanz bezeichnete, die Erde umgebende Feld stehender Wellen, stimmt genau mit den Eigenfrequenzen des menschlichen Gehirns überein. Damit beeinflusst sie unser Bewusstsein, unser gesamtes Sein.

Störungen in der Schumann-Resonanz – durch welche Gründe auch immer ausgelöst – treten seit einigen Jahren immer wieder und seit September 2020 regelmäßig auf. Sensible Menschen reagieren mit körperlichen und psychischen Symptomen.

Die Veränderungen der Schumann-Frequenzen fordern uns sozusagen auf, unsere noch ungelösten Themen zu bearbeiten und daran zu wachsen. Gleiches gilt für die Integration äußerer Themen. Je nachdem, in welche Richtung das Pendel ausschlägt.

Da die Schumann-Resonanz auch unser Denken steuert und diese Steuerung immer öfter ausfällt, ist zudem jeder einzelne von uns jetzt gefragt, in die Eigenverantwortung zu kommen und sein Denken und Verhalten selbst zu regulieren. Dieser Umstand bietet unheimliches Entwicklungspotenzial. Der Mensch ist in Zeiten wie diesen gefragt, erwachsen und eigenverantwortlich zu werden.

Außerdem sollten wir in den nächsten Wochen und Monaten wohlwollend und verständnisvoll mit uns und unseren Menschen umgehen, wenn wir oder sie nicht so wie gewohnt „funktionieren“ und die Nerven blanker liegen als sonst.

Ein Blick auf die aktuellen Messwerte der Schumann-Frequenz kann hier vielleicht eine Erklärung bieten: abzulesen z. B. unter www.urantia-aufstieg.info/kosmisches-wetter-live-energie-monitor oder unter www.qicknews.de/Forum/schumann-frequenz-monitor.

P.S.: Bereit für die neue Zeit?

Am Aschermittwoch (17.2.21) starten wir mit dem 7-Wochen-SCHWINGUNGS-UPGRADE unserem Programm zur Bewusstseinserweiterung + Energiekörper-Transformation durch Zirbeldrüsen-Aktivierung (= 3. Auge) und Chakrenarbeit.

Hier erhältst Du erprobte Techniken und sinnhaftes Wissen, um besser mit den Veränderungen der kommenden Zeit, inklusive der Veränderungen der Schumann-Frequenz, umzugehen.

aktiviere die Selbstheilungskräfte & die Zellverjüngung in Deinem Körper
unterstütze den Lichtkörper-Prozess
entgifte Deine Zirbeldrüse
schule Deine geistige Wahrnehmung
finde innere Stabilität & komme in Deine Kraft
stärke das Vertrauen in Deine Intuition & innere Weisheit

Mehr Infos hier

NEWSLETTER --> Kostenlose Inspiriationen gefällig?
Durch Anklicken willigst Du ein, dass Deine Daten an unseren Newsletterversanddienst Mailchimp weitergeleitet werden. Datenschutzbestimmungen von Mailchimp>>
Dir gefallen die Inhalte unserer Seite? Erhalte max. 1-mal pro Woche die besten Tipps zur Heilung & Entfaltung Deiner Selbst!!! Kostenlos und unverbindlich!
Jederzeit abbestellbar! * Kein Spam * Bitte beachte unsere Datenschutzbestimmungen. Mit der Anmeldung akzeptierst Du diese.