Mandarinen auf Alfalfa Sprossen: Einfach und so lecker

Weihnachten steht vor der Tür und damit beginnt auch die Zeit der großen Schlemmgelage. Wer zwischendurch auf gesunde und kalorienarme Weise den kleinen Hunger stillen möchte, der ist mit diesem Rohkost-Rezept bestens bedient. Die saftigen Mandarinen versorgen uns mit jeder Menge lebendiger Flüssigkeit und die Alfalfa Sprossen sorgen für die Extra-Portion Nährstoffe. Das schmeckt also nicht nur lecker, sondern ist gesund und zudem auch noch schnell und einfach zubereitet.

Alfalfa Sprossen so lecker und so gesund
Alfalfa Samen, auch Luzerne genannt, keimen einfach, sind pflegeleicht und sind angenehm nussig im Geschmack. „Alfalfa“ bedeutet so viel wie „Vater aller Nahrung“ und diesen Namen tragen die Samen zu Recht. Die Keime enthalten sehr viel gut verwertbares Eiweiß, sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Die natürlich enthaltenen Hormone sollen sogar Wechseljahrsbeschwerden lindern.

Alfalfa Sprossen Zubereitung
Die Herstellung von Alfalfa Sprossen ist wirklich simpel. Zunächst werden die Samen für etwa 6 Stunden in Wasser eingeweicht und dann in ein Keimgerät, in eine Schüssel oder ein großes Glas gegeben. Wir nehmen zum Beispiel eine Auflaufform, das wir mit einem Geschirrhandtuch abdecken. Anschließend muss man die Samen zwei- bis dreimal am Tag mit frischem Wasser abspülen. Die Keimlinge entwickeln sich bereits nach zwei, drei Tagen. Verzehrsfertig sind die Sprossen, wenn sie leicht grünlich werden, das dauert etwa 5 bis 7 Tage.

Zubreitung Mandarinen auf Alfalfa Sprossen
Zwei Hände voll fertiger Alfalfa Sprossen auf einem Teller ausbreiten und darauf zwei bis drei geschälte und geteilte Mandarinen legen. Dann sofort servieren und genießen.

So kommen Sie garantiert gesund und schlank durch die Weihnachtstage:-)

Bildrechte: Inspiriert-Sein.de © Marion Selzer Mandarinen auf Alfalfa Sprossen

 

zuletzt aktualisiert am