Manifestieren ohne Absichten und Ziele und karmafrei erfüllt und glücklich werden

Der Mensch ist ein Schöpferwesen. Wir können nicht nicht manifestieren. Ob bewusst oder unbewusst, ob mit Absicht und Willenskraft oder durch unser Sein.

Erfahre, wie Realitätsgestaltung wirklich funktioniert! Wenn Du diesen Artikel gelesen hast, verstehst Du die Nachteile herkömmlicher Methoden zur Wunscherfüllung – warum sie sogar nach hinten losgehen können – und wie Du karmafrei glücklich und erfüllt werden kannst.

Der Mensch als Schöpferwesen

Wir gestalten unsere Realität mit. Ob wir wollen oder nicht. Der Grund dafür ist folgender:

Alles, was existiert, verfügt über ein elektromagnetisches Frequenzfeld. So auch unser Körper. All diese Schwingungsfelder stehen miteinander im Austausch und beeinflussen sich gegenseitig.

Für die physischen Augen ist dieses Feld unsichtbar, kann aber mit entsprechenden Messgeräten nachgewiesen werden und wird von hellsichtigen Menschen als Aura wahrgenommen. Und jeder von uns kann dieses Feld spüren: Es ist die Ausstrahlung, die wir bei anderen Menschen spüren und damit der Grund, warum wir uns in der Gegenwart von manchen Menschen wohl, besser und inspiriert fühlen und in der Gegenwart anderer eher unwohl, gedämpft und nieder gedrückt.

Als elektromagnetisches Wesen sind wir Schwingungssender und Frequenzempfänger zugleich!

Weil „das Universum“ stets bemüht ist um Harmonie und Ausgleich, sorgt es dafür, dass Spannungsunterschiede zwischen den einzelnen Schwingungsfeldern ausgeglichen werden. Daher ziehen wir im Rahmen des komischen Gesetzes der Anziehung (= Resonanzgesetz, law of attraction) die Dinge in unser Leben, die zu unserer eigenen Frequenz passen.

„Drinnen, wie Draußen“ ist der Ausdruck dieser universellen Gesetzmäßigkeit, die uns dorthin befördert, wo die Schwingung innen und außen harmonisch ist.

Dabei ist Realitätsgestaltung genau genommen eine Realitätsauswahl. Denn wir gestalten nicht, sondern wählen, meist unbewusst, die Variante der Realität aus dem unendlichen Quantenfeld aller Möglichkeiten, die unserer Schwingung am meisten entspricht. Das heißt, wir erschaffen ständig unsere Realität mit, bzw. wir sorgen durch unsere eigene Schwingung dafür, dass sich die Realität für uns auf entsprechende Weise zeigt oder manifestiert.

Wir können also gar nicht nicht manifestieren – ob bewusst oder unbewusst.

Realitätsgestaltung ist der gezielte Versuch, sich die Umstände zu kreieren, die zu den eigenen Vorstellungen passen. Und das ist – wie wir aus eigener Erfahrung bestätigen können – durchaus möglich. Die Frage ist nur, zu welchem Preis!

Mehr über unsere Erfahrungen in Sachen Realitätsgestaltung und welche Methoden ich dabei ausprobiert habe, kannst Du in diesem Artikel nachlesen>>

Die Nachteile herkömmlicher Manifestations-Methoden

Herkömmliche Manifestations-Techniken – wie Bestellungen beim Universum, das Wiederholen von Affirmationen oder die Nutzung der Vorstellungskraft, um sich das Gewünschte als bereits verwirklicht vorzustellen, sind durchaus wirkungsvoll, können aber bei falschem Gebrauch das Gegenteil von dem erschaffen, was ursprünglich anvisiert wurde.

Das passiert dann, wenn das, wir bewusst wollen, nicht übereinstimmt mit dem, was wir in unserem Unbewussten abgespeichert haben und sie damit innere Widersprüchlichkeiten auslösen.

Ein Beispiel: Nina wünscht sich schon lange einen passenden Partner, verliebt sich aber immer nur in Männer, die sich nach der ersten Verliebtheit als dominant und lassen keinen Freiraum für ihre Wünsche. An ihren Manifestations-Techniken ist nichts auszusetzen, was läuft da also schief?

Es sind frühkindliche Prägungen, gespeichert in ihrem Energiefeld, die dazu führen, dass sich Nina immer wieder in den falschen Mann verliebt. Ihre Eltern waren sehr streng und so hat sie schon früh gelernt, dass sie nur dann Liebe und Zuwendung erhält, wenn sie gehorcht und sich anpasst.

Diese in der Kindheit aufgeschnappte Konditionierung, dass Liebe an Unterwerfung und Gehorsam gekoppelt ist, und die ihr nicht mal bewusst ist, ist in ihrem Energiesystem, genauer gesagt im limbischen Teil des Gehirns gespeichert, und führt dazu, dass sie das Gefühl von Liebe nur dann empfinden kann, wenn ein Mann dominant und bestimmerisch auftritt.

1. Die meisten Techniken zur Realitätsgestaltung haben ihre Grenzen!

Diese Kopplung ist zu einer Zeit entstanden, in der Ninas Verstand noch gar nicht wirklich entwickelt war, daher wirken mentale Techniken wie Affirmationen oder positives Denken hier nur sehr beschränkt. Denn die Probleme liegen nicht im Mentalkörper, sondern in diesem im Emotionalkörper. Und da hilft diese mentale Verstandesarbeit nicht weiter.

Es reicht eben nicht aus, ständig irgendwelche Affirmationen zu wiederholen oder mentale Bilder zu erschaffen. Eine Tatsache, die nur die wenigsten Systeme zur Realitätsgestaltung berücksichtigen.

Die meisten Methoden zur Realitätsgestaltung berücksichtigen also nicht die Komplexität unseres persönlichen Schwingungsfeldes. Das sich eben nicht nur aus einer Frequenz, sondern aus vielen Frequenzen zusammen. Dazu zählen neben unseren Gedanken und Gefühlen, auch unsere Glaubenssätze und emotionale Konditionierungen – ob sie uns bewusst sind oder nicht.

2. Wieso positives Denken und Affirmationen sogar kontraproduktiv sein können

Wenn gut gemeinte Affirmationen und positive Gedanken Widersprüchlichkeiten in unserem System auslösen, können solche gut gemeinten Manifestations-Versuche sogar das Gegenteil von dem erschaffen, was sie eigentlich erzeugen sollten.

Wenn ich mich zum Beispiel als zu dick empfinde, mir gleichzeitig versuche einzureden „Ich bin schlank. Ich bin schlank. Ich bin schlank.“, erzeugt jeder Blick in den Spiegel eine Irritation in mir, begründet durch den Widerspruch zwischen dieser Affirmation und meiner Wahrnehmung. Das kann sich ungünstig auf die Realität auswirken und sogar dazu führen, dass ich mich so verhalte, dass ich weiter zunehme.

Genauso, wenn ich mir mehr Geld wünsche und mir dadurch gleichzeitig die Ebbe auf meinem Konto bewusst wird oder ich blockierende Glaubenssätze in Sachen Geld verankert habe. Aus einem Mangelbewusstsein heraus zu kreieren – ob bewusst oder unbewusst – erschafft in der Regel genau das Gegenteil von dem, was wir eigentlich gerne erschaffen möchten.

Mangelbewusstsein und Existenzängste erzeugen noch mehr Mangel und existentielle Probleme!

Deshalb ist gut funktionierende Realitätsgestaltung gar nicht so einfach, zumindest etwas komplexer als eine Bestellung beim Universum aufzugeben oder oft genug einen Satz zu wiederholen oder ein mentales Bild vorzustellen, das sich dann verwirklichen soll.

3. Und last, but not least: Die meisten Methoden zur Wunscherfüllung erzeugen Karma!

Außerdem basieren die meisten Manifestations-Techniken auf Absichten und Wünschen und sind ergebnisorientiert. Es geht darum, mit der Kraft des Wollens bestimmte Umstände und Dinge im Leben zu manifestieren. Dadurch erzeugen sie Karma, binden uns also an die Folgen unserer Wünsche.

Je mehr Bindungen wir schaffen, desto unfreier werden wir und umso wahrscheinlicher bleiben wir über den Tod hinaus an diese Welt gebunden. Alles andere als förderlich auf dem Weg der geistigen Befreiung.

Ruth Huber: Geistige Befreiung ist erreichbar - doch die Zeit drängt!

DSGVO Hinweis: Zur rechtssicheren Einbindung von YouTube-Videos verwenden wir das Plugin WP-YouTube-Lyte. Eine Verbindung zu YouTube wird erst durch das Anklicken der Playtaste hergestellt. Die Videos werden dann über YouTube angezeigt. YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie>>

Manifestieren ohne Ego-Absichten

Deshalb bestellen uns keine Parkplätze beim Universum; versuchen nicht, Krankheiten zu heilen; und versuchen auch nicht den perfekten Partner, mehr Erfolg oder Geld in unser Leben zu ziehen. Denn Ego-Absichten und Wünsche erzeugen Karma. Müssen wir deshalb ganz auf die aktive Beeinflussung unserer Realität verzichten? NEIN!

Die Lösung heißt: Karmafreie Realitätsgestaltung!

Dabei gestalten wir unsere Realität nicht durch aktives Tun, sondern dadurch, dass wir unser Schwingungsfeld, also unsere energetische Ausstrahlung in einen guten Zustand bringen, während wir von unseren Ego-Absichten und konkreten Zielvorstellungen loslassen und gleichzeitig darauf vertrauen, dass sich so die besten Umstände entfalten – für unser eigenes Wohl und zum Wohle aller. 

Bei der karmafreien Realitätsgestaltung manifestieren wir also durch unser Sein, statt durch unser Wollen. Das ist der Unterschied.

Karmafreie Realitätsauswahl ist sozusagen das Nebenprodukt dessen, was geschieht, wenn wir unsere energetische Ausstrahlung in Balance bringen. Besser und neutraler als unserem Optimalzustand entsprechend kann die persönliche Variante der Realität nicht sein.

Karmafreie Realitätsgestaltung = Manifestieren durch Sein statt Manifestieren durch Wollen. Was ich darunter verstehe und wie sich das umsetzen lässt, dazu mehr in diesem Kurzvideo:

Karmafreie Realitätsgestaltung * Tun durch Sein statt durch Wollen * manifestieren durch Schwingung↑

DSGVO Hinweis: Zur rechtssicheren Einbindung von YouTube-Videos verwenden wir das Plugin WP-YouTube-Lyte. Eine Verbindung zu YouTube wird erst durch das Anklicken der Playtaste hergestellt. Die Videos werden dann über YouTube angezeigt. YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie>>

Karma-freie Realitätsgestaltung durch Schwingungserhöhung

In unserem 7-Wochen-SCHWINGUNGS-UPGRADE vermitteln wir Werkzeuge, mit denen es gelingt, die eigene Schwingung auszurichten und zu erhöhen, indem wir intensiv mit den persönlichen Chakren und damit an den Persönlichkeitsanteilen und Bewusstseinsebenen arbeiten und dadurch auch unser Energiesystem in Balance bringen.

Du erlernst einen sinnvollen Umgang mit aufwühlenden Emotionen und erfährst, wie Du ungünstige Glaubensmuster hinter Dir lassen kannst. Darüber hinaus erfährst Du, wie Du durch geistige Arbeit und eine begleitende Ernährung und Detox-Maßnahmen Dein Drittes Auge, Deine Zirbeldrüse, aktivieren kannst.

All das hat einen sehr starken positiven Effekt auf die eigene Realitätsgestaltung. Durch das Gesetz der Resonanz wird sich Dein Leben wie von Zauberhand – sozusagen als netter Nebeneffekt – nach und nach erfüllender und bereichernder gestalten. Das nennen wir karmafreie Realitätsgestaltung.

Mehr Infos hier

NEWSLETTER --> Kostenlose Inspiriationen gefällig?
Durch Anklicken willigst Du ein, dass Deine Daten an unseren Newsletterversanddienst Mailchimp weitergeleitet werden. Datenschutzbestimmungen von Mailchimp>>
Dir gefallen die Inhalte unserer Seite? Erhalte max. 1-mal pro Woche die besten Tipps zur Heilung & Entfaltung Deiner Selbst!!! Kostenlos und unverbindlich!
Jederzeit abbestellbar! * Kein Spam * Bitte beachte unsere Datenschutzbestimmungen. Mit der Anmeldung akzeptierst Du diese.