26 Antworten

  1. Christian
    28. Juni 2016

    Hallo,

    ich habe eine Frage zum messen des PH-wertes. Auf Zentrum der Gesundheit.de habe ich folgendes gefunden:

    Bei einem Menschen mit ausgeglichenem Säure-Basen-Haushalt ist der Urin in der Regel morgens leicht sauer (pH-Wert 6,5 bis 6,8), zum Mittag hin wird er neutral (pH-Wert 7) und abends sollte er leicht basisch sein (pH-Wert über 7).

    Ich bin nun etwas verunsichert da ihr in eurem Artikel sagt morgens sollte der Wert 7- 7,5 erreichen und zentrum-der-gesundheit sagt das der Abendtliche Wert auf über 7 kommen sollte. Wie kann und soll ich nun am besten messen? Ich selber habe bis jetzt nur morgentlich gemessen und komme auf einen Wert von 5,8 !!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Christian

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      28. Juni 2016

      Hallo Christian,

      vielen Dank für Dein Nachfragen. Die Angaben vom Zentrum der Gesundheit stimmen so weit schon. Einen basischen ph-Wert morgens zu erreichen geht in der Regel nur mit der Einnahme von Basenpulver. Und sobald dann ein pH-Wert von 7 erreicht ist, weiß man, dass man genug Basenpulver einnimmt. Ohne die Einnahme des Pulvers wäre der Urin morgens natürlich auch sauer.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens

      Antworten

  2. Daniela
    10. August 2016

    Hallo Marion, hallo Jens,
    ich würde euch auch gern eine Frage stellen. Ich mache gerade eine Schwermetallausleitung(mit Heilpraktiker) mit Chlorella und später noch Koriander und meine Magnesium- und Eisenspeicher sind so gut wie leer und das schon seit langem. Magnesiumfußbäder, habe ich das Gefühl, helfen bei mir nicht. Deshalb habe ich gerade damit begonnen täglich 2x einen Maßlöffel Schindele Mineralien in Wasser einzunehmen. Da der Magnesium-gehalt darin aber nicht sonderlich hoch ist, würde ich gern noch die Sango Meeres Koralle zusätzlich einnehmen. Könnt ihr mir sagen, ob das am Ende vielleicht zu viel des Guten ist?
    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      10. August 2016

      Hallo Daniela,

      es ist natürlich schwierig aus der Ferne zu sagen, wie viel Mineralien und andere Vitalstoffe man zu sich nehmen kann/sollte. Eine konkrete Empfehlung können wir Dir hier daher nicht geben. Allerdings halten wir es für unwahrscheinlich, über eine Ergänzung mit Sango Koralle zu viel Magnesium aufzunehmen. Vor allem, weil in der Koralle ja auch viele anderen für unseren Körper wichtige Elemente in dem richtigen Verhältnis enthalten sind. Zu viel Magnesium würde übrigens zu Durchfall führen, so dass eine Überdosierung recht gut erkannt werden kann.

      Eine sehr gute Möglichkeit die Magnesiumspeicher aufzufüllen ist auch das Einreiben der Haut mit Magnesiumöl. Eine erhöhte Magnesiumaufnahme zusammen mit MSM (organischen Schwefel) kann übrigens die Entgiftung von Schwermetallen sehr unterstützen, wie Du hier genauer nachlesen kannst: https://www.inspiriert-sein.de/schwermetalle-ausleiten-teil-3-schwermetallausleitung-mit-kokosoel-und-msm

      Wir hoffen, wir konnten Dir ein wenig weiterhelfen.
      Liebe Grüße,
      Marion & Jens

      Antworten

  3. Dobetsberger Gabriele
    28. November 2016

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Nehme Sango Koralle seit vorigen Donnerstag. Habe chronische Gastritis. Hilft die Sango Koralle da auch dabei? Habe auch Nacken- und Kreuzschmerzen. Aber wichtig ist mir, ob sie auch für Gastritis ist hab das auch wo gelesen. Nehme 3 mal 1 Kapsel am Tag.

    Vielen Dank für Ihre freundliche Auskunft.

    Gabriele Dobetsberger

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      30. November 2016

      Sehr geehrte Frau Dobetsberger,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Generell würden wir Sango Koralle nur abends einnehmen oder morgens auf nüchternen Magen jeweils mit ausreichend Abstand zu den Mahlzeiten. Gastritis kann viele Ursachen haben (z. B. durch Bakterien oder durch Reizstoffe wie Medikamente, Kaffee oder Alkohol usw.). Daher müsste zunächst die Ursache geklärt werden, um zu sagen, ob sich Sango Koralle lindernd oder bessernd bei Gastritis auswirkt.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  4. ingrid
    6. Februar 2017

    hallo, ich hätte eine kurze frage zur einnahme. bei meinen kapseln wurde empfohlen, 3x tägl. 1 kapsel 1stunde vor, bzw. 2 stunden nach einer mahlzeit. ich habe sehr viel gelesen, dass man den inhalt der 3 kapseln (tagesdosis) auch in 1 l wasser geben und auf den tag verteilt trinken kann. der vertrieb meiner sango kapseln rät davon ab, lieber 3x 1 kapsel wegen der besseren aufnahme.
    ich würde den kapselinhalt lieber in 1 l wasser über den tag verteilt trinken… (2,4 g tagesdosis)
    wäre das sooo ein grosses problem? danke 🙂

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      6. Februar 2017

      Hallo,

      also wir halten es auch für sinnvoll, die Einnahme auf ein- bis zweimal am Tag zu beschränken. Aufgrund der basischen Wirkung der Sango Koralle kann es sonst zu ungünstigen Wirkungen mit der Magensäure kommen.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  5. Ralf
    5. März 2017

    Hallo,
    wenn Dolomiten das Werk dieser kleinen Meeresbewohner sind, hat dann Dolomitpulver die gleiche Wirkung?

    Viele Grüße,
    Ralf

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      5. März 2017

      Hallo Ralf,

      ja an sich erfüllt Dolomitpulver den gleichen Zweck wie Sango Koralle.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  6. Andrea Carrier
    30. April 2017

    Hallo, ich verstehe das irgendwie mit der Einnahme Zeit nicht ganz
    3x täglich über den Tag verteilt
    1-2 Stunden Abstand zu den Mahlzeiten
    Aber zwischen 17 und 22 Uhr.???
    Zwischen 17 uns 22 Uhr ist dich aber nicht über den Tag verteilt??
    Ich habe es bisher morgens, mittags, und abends jeweils 2 Stunden nach den Mahlzeiten genommen. Ist das jetzt total falsch???
    Und es würde mich auch noch interessieren ob die Entgiftung evtl. Auch eine darmentzündung als Nebenwirkungen hervorrufen kann.
    Liebe grüße Andrea

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      30. April 2017

      Hallo Andrea,

      da Sango Koralle stark basisch wirkt, unser Körper aber natürliche Rhythmen im Laufe des Tages durchlebt, in denen er basische Ergänzungen besser oder schlechter verträgt, empfehlen wir die Einnahme von Sango Koralle nur noch in den Morgenstunden nach dem Aufwachen auf nüchternem Magen oder am Abend zwischen 17 und 22 Uhr. Auch hier mit ausreichend Abstand zur Mahlzeit (davor 1 Stunde, danach 2-3 Stunden). Denn auch bei der Verdauung von Nahrung würde die Einnahme stören, weil dann im Magen ein saures Milieu herrschen sollte.

      Eine kleine Prise im Trinkwasser hingegen wirkt durch die Verdünnung nicht mehr stark basisch und kann ggf. auch den ganzen Tag über getrunken werden. Hier würden wir aber wirklich nur eine kleine Priseempfehlen. Zur Nahrungsergänzung lieber auf nüchternen Magen am Morgen und / oder mit zeitlichem Abstand zur Mahlzeit am Abend.

      Eine Darmentzündung kann vielfältige Ursachen haben und kann bei einer gestörten Funktion des Darmes auch durch eine Entgiftung ausgelöst werden. Allerdings sollte eine richtig ausgeführte Entgiftung Wohlbefinden und Gesundheit fördern, stark belasten.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  7. Jennes
    23. November 2017

    Hallo,
    ich möchte sie fragen, ob die Sango Meeres Koralle auch von Kindern eingenommen werden darf?
    Meine beiden Kinder 6 und 8 Jahre haben laut Zahnarzt mih, mein kleinster ist 2 Jahre.
    Wenn ja, welche Menge und wie soll sie eingenommen werden?
    Wenn nein, ab welchem Alter darf sie eingenommen werden und welche Alternative können Sie empfehlen?
    Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre Antwort.
    Herzliche Grüße
    Gisela

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      24. November 2017

      Hallo Gisela,

      unseres Wissens nach können auch Kinder Sango Koralle einnehmen. Eine Alternative wäre Dolomit-Gestein.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  8. Andrej
    26. Dezember 2017

    Liebe Marion & Jens,
    ich bin total froh nach längerer Zeit wieder auf Eure Seite gestoßen zu sein – die ist einfach TOP!!!
    Das Thema Sango-Korallen beschäftigt mich schon sehr lange. Grundsätzlich finde ich diese als super Nahrungsergänzungsmittel, nur frage ich mich ob diese wirklich rein sein kann bei der Qualität der Weltmeere und vor allem bei dem Kernreaktor-Unglück in Japan. Hatte auch schon von den Lieferanten Testberichte zugeschickt bekommen, nur Frage ich mich in wie weit man da auf die Korrektheit vertrauen kann (Auftraggeber = Produzent?)…
    Wie ist Eure Meinung dazu bzw. nehmt Ihr die Sango-Koralle?

    Würde mich über Eure Meinung sehr freuen, da ich auf Basis Eurer Arbeit sehr schätze!!!

    LG – Andrej

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      26. Dezember 2017

      Lieber Andrej,

      erst mal vielen Dank für Dein Feedback! Es freut uns jedes Mal sehr zu hören, dass wir andere mit unserer Arbeit positiv inspirieren.

      Deine Frage zur Qualität von Sango Koralle ist natürlich berechtigt. Garantieren können wir hier natürlich für nichts. Wir selbst haben noch Sango Korallen Pulver von vor dem Unglück in Fukushima, da wir in der Regel größere Mengen bestellen und von der Koralle nur sehr wenig verwenden. Bei einer neuen Bestellung würden wir auf eine Analyse-Zertifkat des Herstellers bestehen, in wie weit das dann den Tatsachen entspricht …. Daher bestellen wir am liebsten dort, wo wir Vertrauen gefasst haben, gerade bei solch kritischen Produkten.

      Um die Verschmutzung von Weltmeeren zu umgehen kannst Du statt Sango Koralle auch Dolomit Gestein verwenden. Das ist uraltes Gestein, das garantiert noch unbelastet ist und ähnlich in der Zusammensetzung ist wie die Sango Koralle.

      Wir hoffen, das hilft Dir weiter.
      Liebe Grüße,
      Marion & Jens

      Antworten

  9. natalie
    11. Januar 2018

    Hallo dürfen meine Kinder (2u4) diese bekommen

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      11. Januar 2018

      Hallo, da spricht nichts dagegen. Aber in kleinen Mengen.

      VG Marion & Jens

      Antworten

  10. Markus Reichmuth
    2. April 2018

    hallo
    wie sieht es mit radioaktiven Verunreinigungen bei diesem sango korallenprodukt aus. wird dieses produkt seit dem atomunglück in Japan überprüft?

    freundliche Grüsse

    Markus

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      2. April 2018

      Hallo Markus,

      unserer Erfahrung nach achtet Matthias Langwasser vom Regenbogenkreis sehr auf gute Qualität. Wir gehen davon aus, dass er sich vor jeder Lieferung einen Nachweis über die Inhaltsstoffe des Produkts zukommen lässt. Am besten ist, Du fragt vor Deiner Bestellung einfach nach. Das Team vom Regenbogenkreis ist sehr hilfsbereit.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

      Antworten

  11. Isolde
    1. Mai 2018

    Hallo, ich trinke gefiltertes Leitungswasser ( Carbonit Filter), dies wird dann mit Edelsteinen aufbereitet. Kann ich direkt in diese Karaffe mit ! diesen Edelsteinen auch gleichzeitig Sango Korallenpulver und Meersalz zugeben ?
    Danke und liebe Grüße
    Isolde

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      2. Mai 2018

      Hallo liebe Isolde,

      ja das kannst Du ruhig machen.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens

      Antworten

  12. Anonymous
    29. Mai 2018

    Hallo, erst einmal möchte ich erwähnen, dass ich neu auf dieser Seite bin. (Zu obigem Leserbrief…) Ich nehme z.Zt. auch das Pulver aus Japan, das eigentlich unbedenklich sein sollte….? Habe mich mal informiert und es wird regelmäßig zertifiziert; außerdem hat man mir mitgeteilt, dass die Fundstellen über tausend km vom Unglücksort entfernt sind und das Meer dort nicht belastet sei…!?
    Wem es trotzdem zu unsicher sein sollte, dem empfehle ich hier, die Sango bei „Cellavita“ zu kaufen. Dort ist man auf eine andere Fundstelle in der Karibik (Hispaniola) gestoßen und die Qualität ist ebenfalls ausgezeichnet und mit einem Zertifikat hinterlegt.
    Bei Cellavita empfielt man übrigens, die Zubereitung morgens nüchtern vorzunehmen. Auch ich bin durch die unterschiedlichen Einnahmeempfehlungen auch etwas verunsichert, da ich morgens bereits grüne Heilerde bzw. Bentonit/Zeolit zu mir nehme und abends um 22:00 ein Basenpulver. Vielleicht werde ich morgens einen tägl. Wechsel vornehmen; was denkt Ihr? Durch das Korallenpulver alleine bekomme ich meinen PH-Wert leider nicht in den grünen (7-7,5) Bereich
    Liebe Grüße
    und allen gute Gesundheit!
    Gündi

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      30. Mai 2018

      Hallo Gündi,
      vielen Dank für das Teilen Deiner Erfahrung und Recherchen.

      Es empfiehlt sich tatsächlich, Sango Koralle oder anderes Basenpulver morgens auf nüchternen Magen mit ca.1 Stunde Abstand zum Essen einzunehmen. Die Dosierung passt, wenn der erste Urin am Morgen einen pH von ca. 7 erreicht.

      Liebe Grüße und alles Gute,
      Marion und Jens

      Antworten

  13. Anonymous
    13. Juli 2018

    Hallo und vielen Dank für die wertvollen Informationen.
    Ich mache seit 2 Monaten 16/8 und meine erste Mahlzeit ist um 12 Uhr. Gerne möchte ich wissen, wann der Ideale Zeitpunkt für die Einnahme von Sango, MSM und OPC ist? Kann ich etwas davon direkt nach dem Aufstehen nehmen oder besser 1 Stunde vor der ersten Mahlzeit oder nur zw. 12 und 20 Uhr? Generell, wird der Fastenprozess durch die Einnahme von Nahrungsergänzungen gehemmt?
    Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Daniela

    Antworten

    • Das Inspiriert-Sein Team
      14. Juli 2018

      Hallo Daniela,

      die meisten Nahrungsergänzungen stören das Fasten nicht und können daher auch während der Essenspause eingenommen werden. Oft ist das sogar förderlich, um die Entgiftung zu unterstützen. Bei Eiweißpräparaten bzw. Aminosäuren sollte man allerdings vorsichtig sein, da Aminosäuren schon in kleinen Mengen die Autophagie stören. Ein ausführlicher Artikel dazu ist in Planung, er wird auf unserer neuen Seite http://www.if168.de erscheinen, in der es ausschließlich ums intermittierende Fasten geht.

      Ansonsten gilt für die Einnahme von Sango Koralle, weil es die Magensäure neutralisiert, genügend Abstand zu den Mahlzeiten zu lassen, und am besten im Einklang mit den natürlichen Basen-Zyklen des Körpers einzunehmen, wie im Beitrag beschrieben.

      Viele Grüße,
      Marion und Jens

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop