Befreite Ernährung – Wie der Körper uns zeigt, welche Nahrung er wirklich für Gesundheit und Wohlbefinden braucht

von Christian Opitz erschienen im Hans-Nietsch-Verlag

Abnehmen, die Gesundheit verbessern und das Wohlbefinden steigern – allesamt erstrebenswerte Ziele, wenn da nicht die vielen Verlockungen seitens der Lebensmittelindustrie wären. Mit seinem Buch „Befreite Ernährung“ möchte uns Christian Optiz einen für jeden gehbaren Weg zeigen, mit dem es gelingt, die natürliche Intelligenz des Körpers zu erwecken, die ungesunde Gelüste zum Verschwinden bringt und ein neues Sättigungs- und Zufriedenheitsgefühl erleben lässt. Das Zauberwort dabei heißt „zelluläre Sättigung“.

In der heutigen Zeit des Nahrungsmittelüberangebots essen wir zwar mehr Kalorien als jemals zuvor, gleichzeitig verlieren unsere Lebensmittel immer mehr an Gehalt, an Vitalstoffen. Dieses Manko sorgt dafür, dass unsere Zellen niemals wirklich satt werden. Ein ständiges Hungergefühl oder ungesunde Gelüste sind laut dem Ernährungsexperten Opitz die Folge. Durch intensive Forschungen gelang es dem Autor die wichtigsten Nährstoffe für den Körper ausfindig zu machen und entwickelte darauf ein vierteiliges Konzept, das dem biologischen Design des Menschen entspricht und es möglich machen soll die natürliche Intelligenz des Körpers zu erwecken.

Die Basis dabei bildet gesunder Hunger. Laut Opitz ist der Körper nur dann zur Nahrungsaufnahme bereit, wenn wir mit dem Essen solange warten bis wir wirklich hungrig sind. Erst dann sollten wir einen „grünen Smoothie“ zu uns nehmen, der zur Hälfte aus grünem Blattgemüse und Wildkräutern besteht und aus der anderen Hälfte aus Früchten. Die darin enthaltenen Vitalstoffe sorgen für ein tiefes Sättigungsgefühl und nähren unsere Zellen mit dem, was wir wirklich brauchen.

Sobald wir dann wieder Hunger bekommen, empfiehlt Opitz seinen Schritt drei, die Aufnahme roher gesättigter Fette. Diese Fette, wie sie in rohen Eiern, Kokosfett, Hanfsamen oder Rohmilchbutter vorkommen, bildeten bei allen ursprünglich lebenden Völkern, die durchweg eine robuste Gesundheit aufzuweisen hatten, eine wichtige Grundlage der täglichen Ernährung. Nur so kann laut Opitz gewährleistet werden, dass die Vitalstoffe des Soothies auch wirklich aufgenommen und unsere Zellen wirklich satt werden.

Abgerundet wird sein Konzept durch die Einnahme einer bestimmten Nahrungsmittelergänzung, die sich positiv auf das Gehirn auswirken und die natürlichen Energierhythmen unterstützen soll.

Mit diesem Konzept sollen es schon viele Menschen geschafft haben, der Verwirrung, die mit dem Thema Ernährung einhergeht, ein Ende zu setzen und der körperlichen Intelligenz, über die wir alle verfügen, vertrauen zu lernen. Dabei meidet der Gesundheitsexperte so weit es geht feste Regeln und stellt es jedermann frei zu essen, was er möchte, nachdem er einen grünen Smoothie und ausreichend rohe gesättigte Fette zu sich genommen hat. Die Lust auf Brot, Nudeln, Süßigkeiten oder sonst einer ungesunden Angewohnheit soll sich so im Laufe von wenigen Wochen bis Monaten in Luft auflösen.

Über das Konzept hinaus findet der Leser in diesem Buch auch zahlreiche Anwenderberichte, viele Tipps zu gesunder Ernährung im Allgemeinen, eine kritische Auseinandersetzung zum Thema Vegetarismus/Veganismus sowie tiefgehende Empfehlungen für die richtige Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und für das heranwachsende Kleinkind.

Unser Fazit: Auch, wenn wir nicht mit allen Ansichten des Autors konform gehen, klingt die These der zellulären Sättigung überzeugend und fast zu schön um wahr zu sein. Daher zählt hier Ausprobieren und eigenes Fazit ziehen. Wir werden testen und berichten …

Update März 2017: Inzwischen haben wir das Konzept der Befreiten Ernährung nach Opitz ausgiebig getestet und empfinden es für absolut empfehlenswert! In unseren Augen gibt es keine praktischere und schmackhaftere Ernährungsweise, um in der heutigen Zeit eine tiefe zelluläre Sättigung zu erreichen. Wir sind zu großen Fans grüner und weißer Smoothies (Lubrikatoren) geworden und noch überzeugter in der Anwendung des Intermittierendes Fastens.

Sehr empfehlenswert auch dieses Kurzvideo mit Christian Opitz

Das könnte Sie auch interessieren:

*Hinweis: Bei den mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate Links, also Verweisen zu Partner-Unternehmen wie z. B. zur Amazon-Website oder topfruits-Seite. Wenn ein Leser auf einen Affiliate Link und in der Folge auf ein Produkt unseres Partner-Unternehmens klickt und darüber einen Kauf tätigt, kann es sein, dass wir eine kleine Provision erhalten. Damit bestreiten wir einen Teil der Unkosten, die wir für den Betrieb und die Wartung unserer Website haben, und können die Website für unsere Leser weiterhin kostenfrei halten. Für den Endverbraucher ändert sich hierdurch nichts. Der Preis bleibt gleich. Wir empfehlen nur Produkte und Dienstleistungen, die wir selbst gerne verwenden und berichten redaktionell über diese!