Die Gesundheitsrevolution auf Ihrem Teller

von Dr. med. Joachim Mutter erschienen im VAK Verlag

Der Name der Buches „Grün Essen!“ des Umweltmediziners Dr. Joachim Mutter, der sich auf Prävention und die Ausleitung von Umweltgiften spezialisiert hat, deutet bereits an, um was es darin geht: Unser Essen sollte in erster Linie pflanzlich, roh und aus biologischem Anbau oder noch besser aus Wildwuchs stammen, wenn wir unsere Gesundheit und unsere Vitalität aufrecht erhalten und wieder herstellen wollen!

Pflanzliche, frische und insbesondere grüne Lebensmittel sind nach Mutter das A und O, damit der Körper sich so schnell und effektiv wie möglich von den meisten Erkrankungen selbst heilen kann. Hierzu empfiehlt er Kranken, die komplette Ernährung zu 100% auf pflanzliche, grüne Rohkost umzustellen. Für Gesunde reiche ein Rohkostanteil von 50% aus, um den schlimmsten Krankheiten vorzubeugen. Diese Empfehlungen mögen ein wenig radikal auf die meisten Leser wirken, haben aber Hand und Fuß!

Warum Grün?

Es gilt schon lange als bewiesen, dass in grünen Blättern und Kräutern die meisten Vitalstoffe enthalten sind. Rohe, grüne Pflanzennahrung enthält unzählige gesundheitsfördernde Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, wichtige Fettsäuren, essentielle Aminosäuren und vor allem das für uns besonders wertvolle Chlorophyll.

Chlorophyll hat bis auf ein Molekül in seiner Mitte denselben chemischen Aufbau, wie unser roter Blutfarbstoff Hämoglobin. Deshalb hat Chlorophyll neben seinen blutbildenden und -reinigenden Eigenschaften auch eine enorm regenerierende und verjüngende Wirkung auf unseren gesamten Organismus.

Dr. Mutter ist davon überzeugt, dass sich die Gesundheit und Regenerationskapazität all unserer Zellen maximal entfalten kann, wenn wir mehr grüne Pflanzenbestandteile essen. Diese sollten wir täglich in Form von frischen Salaten, Gräsern, Kräutern, insbesondere Wildkräutern, aber auch durch Blätter von Obstbäumen oder durch Süßwasseralgen wie Spirulina und Chlorella in unsere Ernährung integrieren. Je mehr wir davon essen, umso größer sind unsere Chancen auf ein gesundes und vitales Leben, in dem wir unser volles Potenzial entfalten können.

Umfassende Erklärungen zu einzelnen Lebensmitteln

In „Grün Essen!“ beschränkt sich der Autor jedoch nicht nur auf die positiven Auswirkungen grüner Blätter und Kräuter, sondern erklärt auch leicht nachvollziehbar, weshalb Milch, Fleisch, einfache Kohlenhydrate und Salz, aber auch viele Obstsorten nicht unbedingt gesund sind und nur von den wenigsten Menschen vertragen werden. Auch Lebensmittel, die mit dem EU-Biosiegel zertifiziert sind, werden kritisch unter die Lupe genommen.

Gesunde Ernährung auf den Punkt gebracht

Kurz zusammengefasst könnte man die Ernährungsempfehlungen von Dr. Mutter wie folgt darstellen:

  • Iss so viel Grünzeug aus Wildsammlung oder Bioanbau wie möglich.
  • Iss davon möglichst viel frisch und roh.
  • Meide Nüsse, Früchte und Getreide.
  • Iss so wenig leicht verdauliche Kohlenhydrate wie möglich.
  • Lebe vegan oder iss zumindest nur sehr wenige Tierprodukte.

Tipps für die Ernährungsumstellung

Für die meisten normalen „Durchschnittsesser“ von heute mögen diese Ratschläge sehr radikal wirken und können beim ersten Lesen sogar ein wenig verstörend wirken, dessen ist sich auch Joachim Mutter bewusst.

Man muss hierzu sagen, dass sich der Autor selbst durch die von ihm empfohlene Ernährungsweise von schweren Erkrankungen geheilt hat und seitdem vorlebt, was er predigt. Er ist deshalb sehr bemüht, dem Leser den Einstieg in „Grün Essen!“ so leicht und optimal wie möglich zu gestalten. Das Buch enthält jede Menge an praktisch umsetzbaren Tipps für die Umstellung, die den Einstieg in diese grüne Ernährungsweise erleichtern soll.

Der Leser bekommt z. B. einige Zubereitungsideen für Frühstück, Mittag- und Abendessen und erfährt auch, wie man sich leckere „Süßigkeiten“ ganz einfach aus gesunden Zutaten selbst herstellen kann.

Des Weiteren liefert Mutter einen sehr guten Überblick über seine 14 liebsten Wildpflanzen und macht den Leser wirklich neugierig darauf, seine Ernährungstipps wenigstens ansatzweise einmal auszuprobieren.

Die grüne Ernährungsweise ist auch für Sportler geeignet

Am Beispiel der Profisportlerin Sabine Spitz wird klar, dass die empfohlene Ernährungsweise nicht nur etwas für hagere Rohkostfanatiker ist. Als Hochleistungssportlerin ernährt sich Spitz nach dem ausgefeilten Konzept von Dr. Mutter und kann auch mit über 40 Jahren noch mit 15-20 Jahre jüngeren Weltklassenathleten mithalten.

Sabine Spitz gilt als eine der erfolgreichsten Radsportlerinnen und Mountainbikerinnen der Welt und konnte unter anderem zwei Weltmeisterschaften, drei Europa- und acht deutsche Meisterschaften für sich entscheiden. Das liefert den Beweis, dass in grüner Pflanzennahrung jede Menge Power stecken muss!

Unser Fazit:

„Grün Essen!“ ist für jeden absolut lesenswert, der bereit ist, die Normen der konventionellen Ernährungsempfehlungen zu verlassen. Mutter versteht es, ohne erhobenen Zeigefinger oder Angst auszulösen, die Nachteile der herkömmlichen Ernährung zu verdeutlichen und dabei gleichzeitig auf das von ihm hier vorgestellte Ernährungskonzept Lust zu machen.

Mehr Infos zum Buch und Bestellmöglichkeit z. B. bei unserem Partner buch7>>*

Zurück zu unseren Buchempfehlungen zum Thema Ernährung>>

 

*Hinweis: Bei den mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate Links, also Verweisen zu Partner-Unternehmen wie z. B. zur Amazon-Website oder topfruits-Seite. Wenn ein Leser auf einen Affiliate Link und in der Folge auf ein Produkt unseres Partner-Unternehmens klickt und darüber einen Kauf tätigt, kann es sein, dass wir eine kleine Provision erhalten. Damit bestreiten wir einen Teil der Unkosten, die wir für den Betrieb und die Wartung unserer Website haben, und können die Website für unsere Leser weiterhin kostenfrei halten. Für den Endverbraucher ändert sich hierdurch nichts. Der Preis bleibt gleich. Wir empfehlen nur Produkte und Dienstleistungen, die wir selbst gerne verwenden und berichten redaktionell über diese!