Vegan Backen: Schokotörtchen mit weichem Kern

Vegan und ohne Gluten backen – Heute: Ein Traum aus Schokolade

Zugegeben es kommt etwas verspätet erst heute über das Backen von Weih­nachtsplätzchen zu schreiben. Allerdings konnte ich der Versuchung nicht wider­stehen und musste gestern einfach ein Rezept aus der Sammlung „Vegane Weih­nachtsbäckerei“ von der „Heldin“ ausprobieren.

Zwar hab ich es für unsere spe­ziellen Bedürfnisse (neben vegan auch glutenfrei) etwas abgewandelt, doch das tut dem Geschmacksgenuss keinen Abbruch.

Testen Sie selbst, wie lecker und verführerisch diese kleinen veganen Schokotört­chen mit weichem Kern daherkommen – und zwar nicht nur in der Weih- nachtszeit.

Himmlische Schokoladentörtchen mit flüssigem Kern
Die folgenden Angaben reichen aus für 8 kleine Soufflé-Förmchen oder 4 back­ofenfeste Nachtischschälchen. Zudem benötigen Sie Eiswürfel-Förmchen oder vier Eierbecher für die Herstellung des Kerns.

Für den Teig werden benötigt:

  • 175 g Reismehl oder jedes andere glutenfreie Mehl
  • 75 g Mandeln (entweder bereits gemahlen oder anschließend mit einem stabilen Stabmixer zerkleinert)
  • 120 g Rohrohrzucker, alternativ geht auch Xylit, dann etwas weniger ver­wenden
  • 220 ml Sojamilch
  • 80 ml Sonnenblumenöl oder entsprechend 80 g vegane Margarine
  • 2 Esslöffel Sojamehl zum Binden
  • 4 Esslöffel Wasser
  • ein halbes Päckchen Backpulver
  • einen halben Teelöffel Vanille
  • 4 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver
  • 50 g Kokosnussflocken (kann auch weggelassen werden)
  • ein paar Spritzer frischen Zitronensaft
  • eine Prise Salz
  • für einen typisch weihnachtlichen Geschmack einen Teelöffel Lebkuchen­gewürz und einen halben Teelöffel Zimt zufügen, was beides natürlich auch weggelassen werden kann

Für den weichen Schokoladenkern:

  • 60 g Zartbitterschokolade
  • 1 Esslöffel Wasser
  • je eine Prise Vanille und Zimt
  • 2 Esslöffel vegane Margarine
  • 50 g Soja- oder Mandelsahne

Und so geht’s

Die Zubereitung der Schokoladenkerne
Zunächst werden die Kerne hergestellt, die anschließend ein paar Stunden in der Gefriertruhe abkühlen und fest werden müssen.

Geben Sie die Zutaten für den Schokoladenkern in eine Schüssel und bringen Sie den Inhalt in einem Wasserbad langsam zum Schmelzen. Dazu einfach einen grö­ßeren Topf mit Wasser halb füllen, die Schlüssel mit den Zutaten vorsichtig hin­einstellen, so dass kein Wasser in die Schüssel kommt, und langsam erhitzen. Da­mit nichts anbrennt, öfter mal umrühren.

Sobald die Zutaten miteinander verschmolzen sind, in die Eiswürfel-Förmchen oder Eierbecher füllen und im Gefrierfach fest werden lassen.

Die Kerne lassen sich auch wunderbar vorbereiten. Am besten legt man sich einen Vorrat dieser leckeren Schokoladentrüffel an, die in der Gefriertruhe über Wochen hinweg gelagert werden können, so dass man diese leckeren Schokola­dentörtchen jederzeit schnell zubereiten kann.

Die Zubereitung des Teiges
Alle Zutaten miteinander in eine große Schüssel geben und alles mit einem stabi­len Mixstab bearbeiten bis eine einheitliche und relativ flüssige Masse entsteht. Ein stabiler Mixstab sollte es auch schaffen, die ganzen Mandeln zu zerkleinern. Möglich, dass so kleine Stückchen übrig bleiben, die dem Geschmack jedoch keinen Abbruch tun. Wer dies vermeiden will, sollte gemahlene Mandeln ver­wenden.

Je 3 Esslöffel Teig in die eingefetteten und mit Mehl bestäubten Förmchen ge­ben, einen gefrorenen Schokowürfel in die Mitte setzen und mit Teig auffüllen bis der Schokowürfel bedeckt ist. Damit sich die Schokowürfel besser aus den Formen lösen, kurz unter warmes Wasser halten.

Die befüllten Förmchen für 20 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze geben. Dann abkühlen lassen und die Törtchen vor­sichtig auf einen Teller stürzen oder einfach in der Form servieren.

Werden die Törtchen frisch aus dem Backofen serviert, zerfließt der Schokola­denkern beim Anschneiden – ein Traum für alle Genießer! Aber auch einen Tag nach dem Backen schmecken diese Schokoladentörtchen einfach himmlisch und der Kern bleibt erstaunlich cremig.

Viel Genuss beim Ausprobieren!

Bildrechte: Inspiriert-Sein.de © Marion Selzer Schokoladentörtchen vegan und ohne Gluten

Geheim-Tipp:
Weitere und verdammt leckere vegane Backideen finden sich in der „Veganen Weihnachtsbäckerei“ von Heldin, das für ganz kleines Geld als Ebook oder als App fürs iPhone zu erhalten ist. Mehr Informationen>>

B

Marion Selzer

Marion Selzer

Marion beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema gesunder Lebensweise, insbesondere mit der Frage, wie sich die persönliche Ernährung optimieren lässt. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie schwer es sein kann, einen gesünderen Lebensstil zu praktizieren.

Mit ihren Artikeln möchte sie Mut machen, dass Veränderungen von Gewohnheiten möglich sind und sich lohnen.

Marion ist Dipl. Juristin, Mediatorin, Ernährungs- und Diätberaterin, psychologische Beraterin und Autorin
Marion Selzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.