P1170263Sango Meeres Koralle für stabile Knochen, Zähne und das Säure-Basen-Gleichgewicht

Die Sango Meeres Koralle verfügt über 70 Mineralstoffe und Spurenelemente wie Bor, Eisen, Germanium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Silizium und Wismut, und zwar in einer Form, die vom menschlichen Körper besonders gut verwertet werden kann.

Dadurch hat die Sango Meeres Koralle einen positiven Effekt auf die Blutbildung, stärkt das Immunsystem, beugt Schilddrüsenerkrankungen vor, sorgt für glänzende Haare, stabile Fingernägel, hilft die Blutfettwerte zu senken, erhöht die Sensibilität der Zellen für Insulin und kann daher für Diabetiker hilfreich sein.

Die vielen basisch wirkenden Inhaltsstoffe der Sango Meeres Koralle helfen uns den heute oftmals in den sauren Bereich abgerutschten Säure-Basen-Haushalt auszugleichen und entziehen damit vielen sogenannten Zivilisationskrankheiten den Nährboden. Das macht das Pulver der Sango Meeres Koralle so wertvoll für die Struktur, den Aufbau und die Regeneration von Knochen, Geweben und Zähnen.

Vorkommen und Geschichte

Die heilkräftige Wirkung von Korallen ist in der chinesischen Medizin schon seit Jahrtausenden bekannt. Nach Europa kamen Korallen-Produkte erst im 8. Jahrhundert, als Spanien von den Arabern erobert wurde und dabei auch das Heilwissen aus Asien mitbrachten. Schon damals setzte man nur das Pulver hellfarbiger Korallen ein und zwar um Herzleiden zu behandeln und die Stimmung aufzuhellen. Heute erfreut sich vor allem das Pulver der Sango Meeres Koralle großer Beliebtheit und das nicht ohne Grund.

Die Bewohner der japanischen Insel Okinawa erreichen erstaunlich oft ein Alter von über 100 Jahren und das bei bester körperlicher und geistiger Gesundheit. Zudem leiden Sie im Vergleich zu den Festlandbewohnern Japans überdurchschnittlich selten an Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Ursache für die Langlebigkeit der Inselbewohner liegt laut der Okinawa-Centenarian-Study, die zwischen 1976 bis 1994 erhoben wurde, in der Trinkwasserqualität der Insel.

Das Trinkwasser auf Okinawa ist angereichert mit den ionisierten und damit für den Körper verfügbaren Mineralien und Spurenelementen der Sango Meeres Koralle, auf dem die Insel liegt. Die Sango Meeres Koralle wird seitdem als entscheidender Faktor für ein langes und gesundes Leben betrachtet. Gesundheitsbewusste aus aller Welt schätzen die positiven Auswirkungen der Koralle und nutzen das Pulver als gesundheitsfördernde Nahrungsergänzung.


Unser 28-Tage-DETOX-Programm
zur sanften Entschlackung und Entgiftung des Körpers

Mehr Infos hier>>


Korallen sind aus Polypen bestehende Lebewesen, die sich in tropischen und subtropischen Meeren zu Kolonien zusammenschließen. Die Sango Meeres Korallen sind ein Verbund verschiedener Korallenarten, die ausschließlich um die Küsten von Okinawa vorkommen. Durch ihre ständigen Kalkablagerungen bilden sie Riffe, in die sie sich bei Gefahr zurückziehen können und die anderen Lebewesen Wohnraum bieten.

Korallen wachsen unter guten Bedingungen mehrere Tausend Jahre lang und bilden so Korallenriffe, sozusagen Skelettmaterial, unglaublichen Ausmaßes. Beispielsweise sind die rund 230 Millionen Jahren alten und bis zu 3000 Meter hohen Dolomiten das Werk dieser kleinen Meeresbewohner, die infolge der Erdplattenverschiebung zu Tage befördert wurde.

Sango Meeres Koralle – Volles Inhaltsspektrum und hohe Bioverfügbarkeit

Das Pulver der Sango Meeres Koralle enthält über 70 wertvolle Mineralien und Spurenelemente. Darunter Kalzium, Kupfer, Magnesium, Wismut, Bor und Germanium. Es ist darüber hinaus reich an Eisen, Silizium, Chrom und für den menschlichen Organismus wertvollem Jod sowie vielen weiteren wichtigen Elementen.

Dadurch hat die Sango Meeres Koralle einen positiven Effekt auf die Blutbildung, stärkt das Immunsystem, beugt Schilddrüsenerkrankungen vor und sorgt durch das Schönheitsmineral Silizium für glänzende Haare, stabile Fingernägel. Chrom hilft die Blutfettwerte zu senken, erhöht die Sensibilität der Zellen für Insulin und kann daher für Diabetiker hilfreich sein.

Durch dieses ausgewogene Spektrum an Inhaltsstoffen potenziert sich die Wirkung der Sango Koralle im Vergleich zu Präparaten mit isolierten Inhaltsstoffen. Interessant ist, dass sowohl die Vielzahl als auch das Verhältnis der Inhaltsstoffe der Sango Meeres Koralle dem des menschlichen Körpers sehr nahekommen.

Gleichzeitig liegen die in der Sango Meeres Koralle vorkommenden Inhaltsstoffe in ionisierter Form vor. Das heißt, obwohl es sich bei der Koralle um versteinertes Material handelt, kann es vom menschlichen Körper sehr gut aufgenommen werden. Die ionisierten Teilchen lösen sich sobald sie in Kontakt mit Wasser kommen und liegen dann in der kleinst möglichen ungebundenen Form. So können sie ungehindert, ohne weitere Aufspaltungsprozesse in unser Zellgewebe eindringen und dort ihren Nutzen entfalten.

Das in der Sango Meeres Koralle enthaltene Kalzium soll z. B. laut Reinhard Danne, Autor des Buches „Sango Meeres Korallen“, in nur 20 Minuten im Blut verfügbar sein und das mit einer 90%-igen Bioverfügbarkeit, wohingegen herkömmliche Kalzium-Präparate oft nur zu 20-40 Prozent vom Körper aufgenommen werden können.

Des Weiteren schreibt Danne, dass die Sango Meeres Koralle momentan die weltweit einzige 100% reine natürliche Nahrungsergänzung ist mit der Fähigkeit der Mineralstoffionisierung und dem biologisch erforderlichen Kalzium-Magnesium-Verhältnis von 2:1.

Sango Koralle als idealer Kalzium- und Magnesiumlieferant

Heutzutage nehmen die meisten Menschen zu wenig Kalzium und Magnesium in für den Körper gut verwertbarer Form auf. Die Sango Meeres Koralle liefert ein für den menschlichen Körper ideales Kalzium-Magnesium-Verhältnis von etwa 2:1.

Nur 2,5 g dieses Pulvers versorgen uns mit mehr als 500 mg Kalzium und 280 mg Magnesium in hochwertigster Form. Der Tagesbedarf von Kalzium liegt bei 1000 mg und wird damit bereits zur Hälfte gedeckt. Die tägliche Verzehrsempfehlung von 300-400 mg Magnesium wird dabei sogar fast vollständig erreicht.

Kalzium als Säurepuffer und für stabile Knochen und Zähne

Als basisch wirkendes Mineral spielt Kalzium eine wichtige Rolle bei der Neutralisation von Säuren. Durch die heute übliche Ernährungs- und Lebensweise provozieren wir einen Überschuss an Säuren, die den Organismus belasten. Wenn wir zu viele Säurebildner wie erhitzte Tierprodukte, Erzeugnisse aus Weißmehl, Zucker oder Alkohol zu uns nehmen, zu viel Stress und Umweltgiften ausgesetzt sind und gleichzeitig zu wenig basisch wirkende Lebensmittel essen, sinkt der pH-Wert im Blut.

Um diesen Umstand auszugleichen löst der Körper das basisch wirkende Kalzium aus Zähnen und Knochen. Die Folge sind Knochenschwund (Osteoporose) und anfällige Zähne. Die regelmäßige Einnahme von Sango Korallen Pulver kann hier vorbeugend wirken und die Mineralstoffvorräte in Zähnen und Knochen schonen.

Auch Haare, Nägel, Haut sowie das gesamte Bindegewebe profitieren von der Extra-Portion Kalzium. Darüber hinaus wird der Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen. Sango Korallen Pulver kann daher bei Entgiftungs- und Entschlackungskuren wertvolle Dienste leisten.

Obwohl die Theorie der Übersäuerung von der klassischen Schulmedizin noch immer nicht anerkannt ist und daher auch die positive Wirkung der Sango Meeres Koralle auf den Säure-Basen-Haushalt zum Teil kritisiert wird, konnte durch die Okinawa Centenarian Langzeitstudie belegt werden, dass sich das volle Inhaltsspektrum der Koralle sehr günstig auf die menschliche Gesundheit auswirkt.

Magnesium zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und gegen Stress

Bei einem Mangel an Magnesium kann es zu vielfältigen Symptomen kommen. Krämpfe, Kopfschmerzen oder Nervosität können die Folge sein. Durch seine entspannungsfördernde Wirkung auf Muskulatur und Blutgefäße kann Magnesium bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck oder Schlafstörungen helfen.

Durch seine entzündungshemmende Wirkung ist Magnesium häufig ein Bestandteil ganzheitlicher Therapien gegen Entzündungen. Gleichzeitig erhöht dieser Stoff die Empfindsamkeit gegen Insulin und kann daher zur Vorbeugung bzw. Linderung von Diabetes führen.

Die positiven Auswirkungen der Sango Meeres Koralle im Überblick

  • Die Sango Meeres Koralle enthält mehr als 70 verschiedene Mineralien und Spurenelemente in einer für den Körper leicht verfügbaren Form.
  • Sie soll Knochen und Zähne stärken und damit Osteoporose (Knochenschwund) und Zahnverfall vorbeugen.
  • Ihr Gehalt an basisch wirkenden Inhaltsstoffen kann den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen, damit einer Gewebeübersäuerung vorbeugen und damit beim Entschlacken und Entsäuern unterstützen.
  • Die Sango Koralle soll entspannend auf Muskeln und Gefäße wirken und damit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlafstörungen vorbeugen.
  • Sie soll Haaren und Nägeln mehr Festigkeit und Glanz verleihen.
  • Sie soll das Bindegewebe stärken und sich positiv auf die Haut auswirken.
  • Die regelmäßige Einnahme kann helfen Diabetes zu lindern bzw. zu vermeiden.
  • Die Sango Meeres Koralle soll die Blutbildung fördern und die Blutfettwerte senken.
  • Sie soll das Immunsystem stärken und
  • kann helfen Schilddrüsenerkrankungen und Bluthochdruck vorzubeugen.

Kalzium und Magnesium – Zwei, die zueinander gehören

Wer glaubt, er könne seinen Bedarf an Kalzium oder Magnesium durch die Einnahme isolierter Mineralstoffpräparate decken, der täuscht sich. Damit unser Körper diese beiden Mineralstoffe aufnehmen kann und sie ihre volle Wirkung entfalten können, müssen sie ihm gleichzeitig und in einem Verhältnis von 2 Teilen Kalzium auf 1 Teil Magnesium zugeführt werden. Denn keiner dieser beiden Mineralstoffe kann seine Aufgabe ohne Vorhandensein des anderen erfüllen.

Zusammen mit Magnesium reguliert Kalzium den Wasserhaushalt in unseren Zellen, sorgt für die Reizweiterleitung der Nerven, gleicht den Herzschlag aus und bildet den Baustein vieler Enzyme und Hormone. Die isolierte Einnahme einer diesen beiden Mineralien kann sogar mehr schaden als nutzen.

Sango Koralle – Das Zukunftsmaterial für Knochenimplantate

Werden Hüftgelenke oder Zähne implantiert, stellen sie für den Körper immer eine Fremdsubstanz dar, was das Risiko für Unverträglichkeiten in sich birgt. Derzeit laufen die Forschungen mit Implantaten hergestellt aus Sango Koralle, die nachgewiesenermaßen vom Körper akzeptiert werden und sogar dazu führen, dass sich neues Knochengewebe bilden kann.

So wird die Sango Meeres Koralle gewonnen

Korallen sind keine Pflanzen, sondern Tiere, die ständig Kalk ablagern und so im Laufe der Jahre riesige Korallenbänke bilden. Für die Herstellung von Sango Meeres Korallen Pulver werden keine lebenden Korallenriffe geschädigt oder Tiere in ihrer Lebensweise beeinträchtigt. Die Sammlung erfolgt ausschließlich von Stücken, die sich vom Riff gelöst haben und um die Insel Okinawa zu finden sind. Die Suche wird inzwischen stark kontrolliert und ein Missbrauch ist nahezu ausgeschlossen. Daher bietet sich die Sango Meeres Koralle als Nahrungsergänzung auch für ökologisch bewusste Menschen, Veganer und Vegetarier an.

Darüber hinaus wird jede Ernte von unabhängigen Laboren auf Rückstände von Schwermetallen und radioaktiven Belastungen überprüft.

Die Sango Meeres Koralle ist übrigens die einzige von mehr als 2500 Korallenarten, die nachweislich eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Menschen hat. Sie kommt ausschließlich in und um die Insel Okinawa vor.

Einnahmeempfehlung

Das Pulver der Sango Meeres Koralle ist geschmacksneutral und sehr gut wasserlöslich. Es eignet sich daher hervorragend um in Getränke gemischt und getrunken zu werden. Darüber hinaus gibt es das Pulver auch abgefüllt in Kapseln oder Sango Tabs, die man auf der Zunge zergehen lassen oder zerkauen kann.

Grundsätzlich kann man täglich zwischen ein bis drei Teelöffel der Sango Meeres Koralle als Nahrungsergänzung eingerührt in einem Getränk seiner Wahl zu sich nehmen, idealerweise zwischen 17-22 Uhr, um den natürlichen Säure-Basen-Rhythmus des Körpers nicht zu stören und mit einem Mindestabstand von 1-2 Stunden zu den Mahlzeiten.

Wie bei anderen Basenpulvern (wozu die Sango Meeres Koralle aufgrund ihrer vielen basisch wirkenden Bestandteile ebenfalls dazu zählt) sollte man die Bedarfsmenge individuell austesten. Dazu benötigt man sogenannte Indikatorteststreifen aus der Apotheke, mit denen man den pH-Wert seines Morgenurins misst. Sobald dieser basische Werte von 7- 7,5 erreicht, hat man die richtige Menge für sich herausgefunden. Die Messung sollte am besten täglich wiederholt werden und die Menge des Korallenpulvers entsprechend angepasst werden.

Da der Körper die Mineralien besser schubweise aufnehmen kann, raten manche Experten auch dazu sich seine Tagesdosis in 1 Liter Trinkwasser anzusetzen und über den Tag verteilt davon zu trinken. Idealerweise werden basisch wirkende Präparate zwischen 17-22 Uhr eingenommen, um den natürlichen Säure-Basen-Rhythmus des Körpers nicht zu stören und mit einem Abstand von ein bis zwei Stunden zu den Mahlzeiten.

Die Sango Meeres Koralle ist auch sehr gut dazu geeignet die Qualität des Trinwassers zu erhöhen. Vor allem dann, wenn man sein Trinkwasser wie wir mit einer Umkehr-Osmose-Anlage filtert oder mit einem Dampfdestillierer aufbereitet, ist eine anschließende Anreicherung mit Mineralien sinnvoll, damit den Körper vor einer Entmineralisierung zu schützen. Wir geben dazu etwa 1 Teelöffel Sango Meeres Korallen Pulver auf ein Liter Wasser, was wir über den Tag verteilt trinken.

Bitte beachten: Die Sango Meeres Koralle sollte ebenso wie andere Basenpulver nicht eingenommen werden:

  • wenn Herzmittel wie Digitalis eingenommen werden
  • bei schweren Nierenfunktionsstörungen mit Problemen der Urinausscheidung
  • bei der Neigung zu tetanischen Krampfanfällen
  • bei Ausscheidungsstörungen wie Calcämie, Kaliämie oder einer Blockade der Säureausscheidung

Diabetiker sollten wegen der Wirkung auf die Insulinverwertung bei der Einnahme der Sango Meeres Koralle als Nahrungsergänzung ihren Blutzucker genau überwachen und in Absprache mit ihrem Arzt die Insulineinnahme entsprechend anpassen.

Sango Meeres Koralle wo kaufen?

Die Sango Meeres Koralle als Pulver kann man zum Beispiel bei unserem Partner dem Regenbogenskreisshop kaufen.

Sango Meereskoralle Pulver 100g

Hier geht´s zur Bestellmöglichkeit>>

Mehr Informationen über die Sango Meeres Koralle findet man z. B. im Buch „Sango Meeres-Korallen“ von Reinhard Danne

5d21383d4af32e451cdd4d2bc533f6ef_310x310

Bestellmöglichkeit z. B. im Regenbogenkreisshop>>


Unser 28-Tage-DETOX-Programm
zur sanften Entschlackung und Entgiftung des Körpers

Mehr Infos hier>>


Quellen

Sango als Knochenersatzmaterial:

Bildrechte: Inspiriert-Sein.de © Marion Selzer Sango Meeres Korallen Pulver

26 Kommentare zu “Sango Meeres Koralle für stabile Knochen, Zähne und das Säure-Basen-Gleichgewicht

  1. Hallo,

    ich habe eine Frage zum messen des PH-wertes. Auf Zentrum der Gesundheit.de habe ich folgendes gefunden:

    Bei einem Menschen mit ausgeglichenem Säure-Basen-Haushalt ist der Urin in der Regel morgens leicht sauer (pH-Wert 6,5 bis 6,8), zum Mittag hin wird er neutral (pH-Wert 7) und abends sollte er leicht basisch sein (pH-Wert über 7).

    Ich bin nun etwas verunsichert da ihr in eurem Artikel sagt morgens sollte der Wert 7- 7,5 erreichen und zentrum-der-gesundheit sagt das der Abendtliche Wert auf über 7 kommen sollte. Wie kann und soll ich nun am besten messen? Ich selber habe bis jetzt nur morgentlich gemessen und komme auf einen Wert von 5,8 !!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Christian

    • Hallo Christian,

      vielen Dank für Dein Nachfragen. Die Angaben vom Zentrum der Gesundheit stimmen so weit schon. Einen basischen ph-Wert morgens zu erreichen geht in der Regel nur mit der Einnahme von Basenpulver. Und sobald dann ein pH-Wert von 7 erreicht ist, weiß man, dass man genug Basenpulver einnimmt. Ohne die Einnahme des Pulvers wäre der Urin morgens natürlich auch sauer.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens

  2. Hallo Marion, hallo Jens,
    ich würde euch auch gern eine Frage stellen. Ich mache gerade eine Schwermetallausleitung(mit Heilpraktiker) mit Chlorella und später noch Koriander und meine Magnesium- und Eisenspeicher sind so gut wie leer und das schon seit langem. Magnesiumfußbäder, habe ich das Gefühl, helfen bei mir nicht. Deshalb habe ich gerade damit begonnen täglich 2x einen Maßlöffel Schindele Mineralien in Wasser einzunehmen. Da der Magnesium-gehalt darin aber nicht sonderlich hoch ist, würde ich gern noch die Sango Meeres Koralle zusätzlich einnehmen. Könnt ihr mir sagen, ob das am Ende vielleicht zu viel des Guten ist?
    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Hallo Daniela,

      es ist natürlich schwierig aus der Ferne zu sagen, wie viel Mineralien und andere Vitalstoffe man zu sich nehmen kann/sollte. Eine konkrete Empfehlung können wir Dir hier daher nicht geben. Allerdings halten wir es für unwahrscheinlich, über eine Ergänzung mit Sango Koralle zu viel Magnesium aufzunehmen. Vor allem, weil in der Koralle ja auch viele anderen für unseren Körper wichtige Elemente in dem richtigen Verhältnis enthalten sind. Zu viel Magnesium würde übrigens zu Durchfall führen, so dass eine Überdosierung recht gut erkannt werden kann.

      Eine sehr gute Möglichkeit die Magnesiumspeicher aufzufüllen ist auch das Einreiben der Haut mit Magnesiumöl. Eine erhöhte Magnesiumaufnahme zusammen mit MSM (organischen Schwefel) kann übrigens die Entgiftung von Schwermetallen sehr unterstützen, wie Du hier genauer nachlesen kannst: https://www.inspiriert-sein.de/schwermetalle-ausleiten-teil-3-schwermetallausleitung-mit-kokosoel-und-msm

      Wir hoffen, wir konnten Dir ein wenig weiterhelfen.
      Liebe Grüße,
      Marion & Jens

  3. Sehr geehrte Damen und Herren!

    Nehme Sango Koralle seit vorigen Donnerstag. Habe chronische Gastritis. Hilft die Sango Koralle da auch dabei? Habe auch Nacken- und Kreuzschmerzen. Aber wichtig ist mir, ob sie auch für Gastritis ist hab das auch wo gelesen. Nehme 3 mal 1 Kapsel am Tag.

    Vielen Dank für Ihre freundliche Auskunft.

    Gabriele Dobetsberger

    • Sehr geehrte Frau Dobetsberger,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Generell würden wir Sango Koralle nur abends einnehmen oder morgens auf nüchternen Magen jeweils mit ausreichend Abstand zu den Mahlzeiten. Gastritis kann viele Ursachen haben (z. B. durch Bakterien oder durch Reizstoffe wie Medikamente, Kaffee oder Alkohol usw.). Daher müsste zunächst die Ursache geklärt werden, um zu sagen, ob sich Sango Koralle lindernd oder bessernd bei Gastritis auswirkt.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

  4. hallo, ich hätte eine kurze frage zur einnahme. bei meinen kapseln wurde empfohlen, 3x tägl. 1 kapsel 1stunde vor, bzw. 2 stunden nach einer mahlzeit. ich habe sehr viel gelesen, dass man den inhalt der 3 kapseln (tagesdosis) auch in 1 l wasser geben und auf den tag verteilt trinken kann. der vertrieb meiner sango kapseln rät davon ab, lieber 3x 1 kapsel wegen der besseren aufnahme.
    ich würde den kapselinhalt lieber in 1 l wasser über den tag verteilt trinken… (2,4 g tagesdosis)
    wäre das sooo ein grosses problem? danke 🙂

    • Hallo,

      also wir halten es auch für sinnvoll, die Einnahme auf ein- bis zweimal am Tag zu beschränken. Aufgrund der basischen Wirkung der Sango Koralle kann es sonst zu ungünstigen Wirkungen mit der Magensäure kommen.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

  5. Hallo,
    wenn Dolomiten das Werk dieser kleinen Meeresbewohner sind, hat dann Dolomitpulver die gleiche Wirkung?

    Viele Grüße,
    Ralf

    • Hallo Ralf,

      ja an sich erfüllt Dolomitpulver den gleichen Zweck wie Sango Koralle.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

  6. Hallo, ich verstehe das irgendwie mit der Einnahme Zeit nicht ganz
    3x täglich über den Tag verteilt
    1-2 Stunden Abstand zu den Mahlzeiten
    Aber zwischen 17 und 22 Uhr.???
    Zwischen 17 uns 22 Uhr ist dich aber nicht über den Tag verteilt??
    Ich habe es bisher morgens, mittags, und abends jeweils 2 Stunden nach den Mahlzeiten genommen. Ist das jetzt total falsch???
    Und es würde mich auch noch interessieren ob die Entgiftung evtl. Auch eine darmentzündung als Nebenwirkungen hervorrufen kann.
    Liebe grüße Andrea

    • Hallo Andrea,

      da Sango Koralle stark basisch wirkt, unser Körper aber natürliche Rhythmen im Laufe des Tages durchlebt, in denen er basische Ergänzungen besser oder schlechter verträgt, empfehlen wir die Einnahme von Sango Koralle nur noch in den Morgenstunden nach dem Aufwachen auf nüchternem Magen oder am Abend zwischen 17 und 22 Uhr. Auch hier mit ausreichend Abstand zur Mahlzeit (davor 1 Stunde, danach 2-3 Stunden). Denn auch bei der Verdauung von Nahrung würde die Einnahme stören, weil dann im Magen ein saures Milieu herrschen sollte.

      Eine kleine Prise im Trinkwasser hingegen wirkt durch die Verdünnung nicht mehr stark basisch und kann ggf. auch den ganzen Tag über getrunken werden. Hier würden wir aber wirklich nur eine kleine Priseempfehlen. Zur Nahrungsergänzung lieber auf nüchternen Magen am Morgen und / oder mit zeitlichem Abstand zur Mahlzeit am Abend.

      Eine Darmentzündung kann vielfältige Ursachen haben und kann bei einer gestörten Funktion des Darmes auch durch eine Entgiftung ausgelöst werden. Allerdings sollte eine richtig ausgeführte Entgiftung Wohlbefinden und Gesundheit fördern, stark belasten.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

  7. Hallo,
    ich möchte sie fragen, ob die Sango Meeres Koralle auch von Kindern eingenommen werden darf?
    Meine beiden Kinder 6 und 8 Jahre haben laut Zahnarzt mih, mein kleinster ist 2 Jahre.
    Wenn ja, welche Menge und wie soll sie eingenommen werden?
    Wenn nein, ab welchem Alter darf sie eingenommen werden und welche Alternative können Sie empfehlen?
    Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre Antwort.
    Herzliche Grüße
    Gisela

    • Hallo Gisela,

      unseres Wissens nach können auch Kinder Sango Koralle einnehmen. Eine Alternative wäre Dolomit-Gestein.

      Herzliche Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

  8. Liebe Marion & Jens,
    ich bin total froh nach längerer Zeit wieder auf Eure Seite gestoßen zu sein – die ist einfach TOP!!!
    Das Thema Sango-Korallen beschäftigt mich schon sehr lange. Grundsätzlich finde ich diese als super Nahrungsergänzungsmittel, nur frage ich mich ob diese wirklich rein sein kann bei der Qualität der Weltmeere und vor allem bei dem Kernreaktor-Unglück in Japan. Hatte auch schon von den Lieferanten Testberichte zugeschickt bekommen, nur Frage ich mich in wie weit man da auf die Korrektheit vertrauen kann (Auftraggeber = Produzent?)…
    Wie ist Eure Meinung dazu bzw. nehmt Ihr die Sango-Koralle?

    Würde mich über Eure Meinung sehr freuen, da ich auf Basis Eurer Arbeit sehr schätze!!!

    LG – Andrej

    • Lieber Andrej,

      erst mal vielen Dank für Dein Feedback! Es freut uns jedes Mal sehr zu hören, dass wir andere mit unserer Arbeit positiv inspirieren.

      Deine Frage zur Qualität von Sango Koralle ist natürlich berechtigt. Garantieren können wir hier natürlich für nichts. Wir selbst haben noch Sango Korallen Pulver von vor dem Unglück in Fukushima, da wir in der Regel größere Mengen bestellen und von der Koralle nur sehr wenig verwenden. Bei einer neuen Bestellung würden wir auf eine Analyse-Zertifkat des Herstellers bestehen, in wie weit das dann den Tatsachen entspricht …. Daher bestellen wir am liebsten dort, wo wir Vertrauen gefasst haben, gerade bei solch kritischen Produkten.

      Um die Verschmutzung von Weltmeeren zu umgehen kannst Du statt Sango Koralle auch Dolomit Gestein verwenden. Das ist uraltes Gestein, das garantiert noch unbelastet ist und ähnlich in der Zusammensetzung ist wie die Sango Koralle.

      Wir hoffen, das hilft Dir weiter.
      Liebe Grüße,
      Marion & Jens

    • Hallo Markus,

      unserer Erfahrung nach achtet Matthias Langwasser vom Regenbogenkreis sehr auf gute Qualität. Wir gehen davon aus, dass er sich vor jeder Lieferung einen Nachweis über die Inhaltsstoffe des Produkts zukommen lässt. Am besten ist, Du fragt vor Deiner Bestellung einfach nach. Das Team vom Regenbogenkreis ist sehr hilfsbereit.

      Viele Grüße,
      Marion & Jens vom Inspiriert-Sein Team

  9. Hallo, ich trinke gefiltertes Leitungswasser ( Carbonit Filter), dies wird dann mit Edelsteinen aufbereitet. Kann ich direkt in diese Karaffe mit ! diesen Edelsteinen auch gleichzeitig Sango Korallenpulver und Meersalz zugeben ?
    Danke und liebe Grüße
    Isolde

  10. Hallo, erst einmal möchte ich erwähnen, dass ich neu auf dieser Seite bin. (Zu obigem Leserbrief…) Ich nehme z.Zt. auch das Pulver aus Japan, das eigentlich unbedenklich sein sollte….? Habe mich mal informiert und es wird regelmäßig zertifiziert; außerdem hat man mir mitgeteilt, dass die Fundstellen über tausend km vom Unglücksort entfernt sind und das Meer dort nicht belastet sei…!?
    Wem es trotzdem zu unsicher sein sollte, dem empfehle ich hier, die Sango bei „Cellavita“ zu kaufen. Dort ist man auf eine andere Fundstelle in der Karibik (Hispaniola) gestoßen und die Qualität ist ebenfalls ausgezeichnet und mit einem Zertifikat hinterlegt.
    Bei Cellavita empfielt man übrigens, die Zubereitung morgens nüchtern vorzunehmen. Auch ich bin durch die unterschiedlichen Einnahmeempfehlungen auch etwas verunsichert, da ich morgens bereits grüne Heilerde bzw. Bentonit/Zeolit zu mir nehme und abends um 22:00 ein Basenpulver. Vielleicht werde ich morgens einen tägl. Wechsel vornehmen; was denkt Ihr? Durch das Korallenpulver alleine bekomme ich meinen PH-Wert leider nicht in den grünen (7-7,5) Bereich
    Liebe Grüße
    und allen gute Gesundheit!
    Gündi

    • Hallo Gündi,
      vielen Dank für das Teilen Deiner Erfahrung und Recherchen.

      Es empfiehlt sich tatsächlich, Sango Koralle oder anderes Basenpulver morgens auf nüchternen Magen mit ca.1 Stunde Abstand zum Essen einzunehmen. Die Dosierung passt, wenn der erste Urin am Morgen einen pH von ca. 7 erreicht.

      Liebe Grüße und alles Gute,
      Marion und Jens

  11. Hallo und vielen Dank für die wertvollen Informationen.
    Ich mache seit 2 Monaten 16/8 und meine erste Mahlzeit ist um 12 Uhr. Gerne möchte ich wissen, wann der Ideale Zeitpunkt für die Einnahme von Sango, MSM und OPC ist? Kann ich etwas davon direkt nach dem Aufstehen nehmen oder besser 1 Stunde vor der ersten Mahlzeit oder nur zw. 12 und 20 Uhr? Generell, wird der Fastenprozess durch die Einnahme von Nahrungsergänzungen gehemmt?
    Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Daniela

    • Hallo Daniela,

      die meisten Nahrungsergänzungen stören das Fasten nicht und können daher auch während der Essenspause eingenommen werden. Oft ist das sogar förderlich, um die Entgiftung zu unterstützen. Bei Eiweißpräparaten bzw. Aminosäuren sollte man allerdings vorsichtig sein, da Aminosäuren schon in kleinen Mengen die Autophagie stören. Ein ausführlicher Artikel dazu ist in Planung, er wird auf unserer neuen Seite http://www.if168.de erscheinen, in der es ausschließlich ums intermittierende Fasten geht.

      Ansonsten gilt für die Einnahme von Sango Koralle, weil es die Magensäure neutralisiert, genügend Abstand zu den Mahlzeiten zu lassen, und am besten im Einklang mit den natürlichen Basen-Zyklen des Körpers einzunehmen, wie im Beitrag beschrieben.

      Viele Grüße,
      Marion und Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Formular speichert Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit Absenden des Kommentares erklären Sie sich mit den darin beschriebenen Bedingungen einverstanden.