Xylit für gesunde Zähne

Der Zuckeraustauschstoff Xylit, auch Xylitol genannt, macht Kariesbakterien das Leben schwer!
Xylit kommt als natürliche Substanz in Früchten wie Himbeeren und Erdbeeren vor, aber auch in Mais und im Holz von einigen Bäumen, der Birke zum Beispiel.

Als Zuckeraustauschstoff trägt Xylit die Lebensmittelzusatzstoff-Nummer E-967. Zuckeraustauschstoffe, zu denen auch Sorbit, Mannit und Maltit gehören, sind in der Natur vorkommende zuckerähnliche Süßungsmittel. Sie besitzen fast die gleiche Süßkraft wie Zucker, haben aber nur die Hälfte an Kalorien.

Im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Süßungsmitteln wie Aspartam, Acesulfam K und Saccharin, die für den Oranismus schädliche Fremdstoffe darstellen, hat Xylit keine Nebenwirkungen. Es sei denn Xylit wird in zu großer Menge zugeführt, dann kann es leicht abführend wirken.

Xylit und die Zähne

Xylit wirkt sich sehr positiv auf die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch aus. Das beweisen viele Forschungen, die in Finnland seit 1970 an der Universität von Turku durchgeführt werden. Professor Kauko M. Mäkinen gehört weltweit zu den Experten auf diesem Gebiet.

Gesunde Zähne ein Leben lang: Karies ist heilbar!

Viele weitere Tipps für die Zahngesundheit finden Sie in meinem Ratgeber „Karies? Nein, danke! Wie Sie Karies und andere Zahnerkrankungen wirksam vorbeugen und stoppen können!“. Inklusive einem ganzheitlichen Blick auf die Entstehung von Karies bei der auch die Wechselwirkungen zwischen Zähnen und Organen sowie die psychischen Ursachen von Karies und Zahnerkrankungen berücksichtigt werden.

Mehr Infos hier>>

Er und sein Team haben schon lange bewiesen, wie sich Xylit auf die Gesundheit auswirkt:

  • Die Entstehung von Karies wird verhindert.
  • Bereits bestehender Karies geht zurück, die Kariesbakterien können nicht überleben.
  • Eine Regeneration kariöser Zähne wird nach mehrmonatiger Anwendung beobachtet.
  • Zahnfleischrückgang = Parodontose wird verhindert oder rückgängig gemacht
  • Lockere Zähne werden wieder stabiler, das Zahnfleisch wird kräftiger.
  • Zahnbelag = Plaque wird abgebaut und Neubildung wird verhindert.
  • Sogar Löcher in den Zähnen regenerieren sich.
  • Verfärbungen verschwinden, die Zähne werden wieder weiß und glatt.
  • Vermutlich bewirkt Xylit eine Besserung bei Osteoporose.
  • Eine Risikosenkung der Mittelohrentzündung bei Kindern wurde beobachtet.
  • Spätfolgen von bakteriellen Zahnherden, wie Nieren- und Herzklappen- schäden werden verringert.

Aus diesen Gründen wird Xylit in Finnland schon seit über 10 Jahren eingesetzt:

  • in Zahnpflegeprodukten wie Zahnpasta, Kaugummis, Dragees
  • in allgemeinen Süßigkeiten wie Bonbons und Limonaden
  • als Zuckeraustauschstoff in Diätprodukten und Nahrungsmitteln, die für Diabetiker geeignet sind.

Auch bei Xylitprodukten sollte man, wie bei leider mittlerweile allen Naturprodukten, auf genetisch unveränderte Bestandteile achten. Eine 500g-Packung reines Xylit reicht ungefähr für 2 Monate bzw. für 200-250 Spülungen.

Xylitpulver für die Mundspülung
gentechnikfrei, in super Qualität und zum kleinen Preis
Xylit direkt in unserem Partnershop bestellen>>

Verabschieden Sie sich von Karies, Zahnbelag und Parodontose. Und freuen Sie sich über gesunde und strahlend weiße Zähne.

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Bildrechte: aboutpixel.de © Sergei Brehm glücksmoment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Formular speichert Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit Absenden des Kommentares erklären Sie sich mit den darin beschriebenen Bedingungen einverstanden.