Die Diät-Lüge: Abnehmen geht anders

Wieso Diäten scheitern

Diät kommt aus dem Griechischen und bedeutet eigentlich „gesunde Lebensweise“. Leider wird der Begriff, wie er heute angewandt wird, dem ganz und gar nicht gerecht. Spricht man heute von Diät, meint man damit die zahlreich angepriesenen Abnehmempfehlungen wie die Eiweißdiät, die Low-Carb-Diät, die Hollywood-Diät, die Nulldiät u.v.a.

Dabei handelt es sich bei jeder dieser Diäten um Gewaltakte, die in wenigen Tagen sehr hohe Gewichtsverluste versprechen. Das ist alles andere als gesund und selten lange durchhaltbar.

Natürlich mit viel Disziplin werden Sie erstmal ein paar Pfunde leichter und denken „Super, diesmal funktioniert es bestimmt!“ Doch schon bald werden Sie die Tage des Diäthaltens zählen und wenn diese vorbei sind, heißt es „Endlich kann ich wieder essen was ich möchte!“

Und so passiert was passieren muss, es kommt zum berühmt berüchtigten Jo-jo-Effekt. Wie groß ist dann die Enttäuschung, wenn schon kurz nach Ende der Diät sogar noch mehr Kilos auf den Rippen sind wie zu Beginn der Diät.

Der Teufelskreis  beginnt erneut:
Eine neue Diät muss her und das Spielchen beginnt von vorne. Viele wollen es einfach nicht wahrhaben:

Diäten im herkömmlichen Sinne sind zum Scheitern verurteilt, denn

–> man muss man sein Ernährungsverhalten radikal umstellen, viel Disziplin an den Tag legen und sich in Verzicht üben. All das lässt einen weniger Spaß am Leben haben und mit der Zeit immer stärker frustrieren.

Früher oder später tritt dann der sogenannte Heißhunger-Effekt ein und man stopft vor allem das in sich hinein, was man sich tagelang versagt hat. Psycho-logisch gesehen kein Wunder, denn wir Menschen sind freiheitsliebende Wesen, die sich nicht gerne einschränken lassen, auch nicht vom eigenen Verstand.

–> es werden bei den meisten Diäten viel zu wenig Kalorien aufgenommen. Somit wird dem Organismus eine Hungersnot vorgegaukelt und er trainiert sich an, sparsamer zu leben. Auch nach der Diät bleibt der Körper noch eine Weile auf Sparflamme geschaltet und verwertet jede Kalorie besonders intensiv um das Gewicht auf den ursprünglichen Zustand zu bekommen.

Gleichzeitig beugt unser Organismus vor. Er wappnet sich für künftig drohende Hungerszeiten und stattet uns mit noch ein paar Kilos mehr aus. Dieser Prozess ist aus evolutionsbiologischer Sicht unabdingbar für unser Überleben, aus heutiger Sicht entsteht daraus der allseits gefürchtete Jo-jo-Effekt.

–> Wer abnehmen möchte und dabei allein auf die Ernährung setzt, dem entgeht ein ganz wesentlicher Aspekt. Fakt ist, wer weniger Energie zuführt, als er verbraucht, nimmt ab. Ebenso gilt umgekehrt, wer mehr Energie verbraucht, als er zuführt, nimmt auch ab. Energie bekommen wir über unsere Ernährung und verbrauchen sie durch Muskelarbeit, also Bewegung.

Von ganz entscheidender Bedeutung für die Fettverbrennung ist daher, den Motor auf Hochtouren zu bringen und das geht eben vorwiegend über gezieltes Muskeltraining. Wer nur den Aspekt der Ernährung berücksichtigt, gibt somit nur einen Tropfen auf den heißen Stein.

Fazit:
Abgesehen davon, dass Diäten nicht halten können, was sie versprechen, bedeuten sie auch Stress für Körper und Seele.

Es bringt nichts an einigen Tagen im Jahr auf ungesunde Lebensmittel zu verzichten, wenn Sie an diätfreien Tagen wie gewohnt schlemmen und Ihr herkömmliches Bewegungsmuster fortsetzen. Nur, wer seine Ernährung und vor allem seine Bewegung dauerhaft umstellt, trägt langfristigen Nutzen davon.

Diese sollte im Rahmen einer „Schritt-für-Schritt-Umstellung“ geschehen, so dass man es nicht als Verzicht, sondern als Gewinn ansieht.

Wenn man einsehen muss, dass Völlerei mit Schokolade, Käse und Braten einen dick und träge machen, bedeutet das keinen Verlust an Lebensqualität. Im Gegenteil, wenn Sie erkennen, dass Sie mit Genuss Ihre Traumfigur erreichen, aufrecht erhalten und dazu noch jede Menge Lebensenergie gewinnen, dann werden Sie Ihre neu gewonnenen Gewohnheiten mit Genuss und Freude vollziehen, und all diejenigen belächeln, die Sie für Ihre Disziplin und Konsequenz bewundern oder beneiden. Denn Sie haben verstanden, dass Sie allein aus einem Grund so handeln:

Aus Liebe zu sich selbst und das bedeutet weder Disziplin noch Konsequenz, sondern ganz einfach nur ein neues Bewusstsein.

Bildrechte: aboutpixel.de Diät © Ronald Leine

Unsere eBook-Empfehlung

Schlank sein ja Abnehmen, nein danke!

Ein ganzheitlicher Ansatz um überflüssige Pfunde dauerhaft und auf gesunde Weise loszuwerden

von Marion Selzer

 

Marion Selzer

Marion Selzer

Marion beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema gesunder Lebensweise, insbesondere mit der Frage, wie sich die persönliche Ernährung optimieren lässt. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie schwer es sein kann, einen gesünderen Lebensstil zu praktizieren.

Mit ihren Artikeln möchte sie Mut machen, dass Veränderungen von Gewohnheiten möglich sind und sich lohnen.

Marion ist Dipl. Juristin, Mediatorin, Ernährungs- und Diätberaterin, psychologische Beraterin und Autorin
Marion Selzer

Letzte Artikel von Marion Selzer (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.