Buchempfehlung: Welt im Tropfen

buch_impression_3Gedächtnis und Gedankenform im Wasser

Was wäre, wenn Wasser ein Gedächtnis hätte? Wenn es auf seine Umwelt reagieren, mit ihr interagieren und sie spiegeln würde? Unmöglich, unvorstellbar?

Wir leben in einer Welt, in der wir nur das Sichtbare, Messbare oder anders ausgedrückt die Materie anerkennen. Die Welt des Unsichtbaren, die wir nicht anfassen, also das Feinstoffliche und Nicht-Messbare wird allgemein hin – vor allem von den Naturwissenschaften – ignoriert oder gar geleugnet oder zumindest als von der messbaren Wirklichkeit als getrennt behandelt.

Dabei ist Wirklichkeit, wie es auf dem Umschlag von „Welt im Tropfen“ so schön heißt, aber das, was wirkt und nicht alles, was wirkt ist messbar.

Denn sonst wäre auch unsere erste Verliebtheit nicht real gewesen, die Zuneigung zu unseren Kindern, Lebenspartnern oder Freunden nur eine Einbildung und auch das Gewissen wäre nur ein erfundener Begriff ohne Existenzberechtigung.

In „Welt im Tropfen“, vom Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktion der Universität Stuttgart erschienen im Gutesbuchverlag unter der Leitung von Bernd Kröplin, nimmt uns die Forschergruppe um Prof. Dr. Ing. Bernd Kröplin mit auf eine faszinierende Reise in das Innenleben von Wassertropfen, auf der unsere Seele wahrhaft berührt wird von der Interaktion zwischen den Tropfen und seiner Umgebung. Denn anders, als man vermuten könnte, reagiert jeder einzelne Tropfen nicht nur auf direkte Beeinflussung, sondern auch auf Informationen und mentale Energien.

Wasser hat ein Gedächtnis

So unglaublich das klingen mag, so faszinierend und berührend bringen die in diesem Werk, das vielmehr die Bezeichnung Kunstwerk als Buch verdient, abgebildeten Fotografien der Tropfen den Teil in uns zum Schwingen, der mit allem verbunden ist.

Was Kröplin und sein Team in den vielen Jahren der Forschung der Tropfenwelt entdeckt und für uns alle sichtbar gemacht haben, könnte, wie auf dem Buchumschlag zu lesen ist: „der messbare Anfang sein, von dem, was wir alle intuitiv wissen, nämlich, dass der Geist die Materie durchdringt und dass Gedanken sich viel weitergehender in stofflichen Strukturierungen manifestieren, als wir es heute für möglich halten.“

 

Das Buch „Welt im Tropfen“ ist ein Begleitwerk zur gleichnamigen Ausstellung, die im Rahmen des „Themenpfades Wasser“ der EXPO 2000 in Besenhausen stattgefunden hat und als Wanderausstellung konzipiert wurde. Infos über künftige Ausstellungen finden Sie hier>>

Es beinhaltet inspirierende Kurztexte sowie zahlreiche Fotografien von Tropfenquerschnittsbildern entstanden im Trocknungsprozess, beobachtet mit Dunkelfeld oder Phasenkontrastkondensor und mit einer Spiegelreflexkamera bei geringer Vergrößerung von 20-200 fotografiert.

Erhältlich ist das Buch direkt über den Verlag>>

Einen sehr schönen Eindruck in die Arbeiten von Herr Kröplin und seinem Team finden Sie auch auf youtube:

Jens Sprengel

Jens Sprengel

Jens ist Gründer und Betreiber von inspiriert-sein.de und schreibt zu den Themen Beweglichkeit & Körpertraining, Selbstheilungskräfte aktivieren & Gesundheitsoptimierung u.v.m.

Jens ist staatlich anerkannter Heilpraktiker, Cransio-Sacral-Therapeut, Personaltrainer, Verleger und Autor
Jens Sprengel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.