Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Drei Dinge, die unser Leben nachhaltig verändert haben und die jeder verändern kann

In den letzten fünfzehn Jahren haben wir so einiges in unserem Leben auf den Kopf gestellt.

Wir haben unsere alte Heimat verlassen, dem normalen Berufsleben den Rücken gekehrt, uns selbstständig gemacht und unser Glück auf der schönen Insel La Palma gesucht. Dabei haben wir viele alte Gewohnheiten über Bord geworfen und uns dafür neue angeeignet.

Inzwischen lieben wir es, immer mal wieder barfuß zu gehen, unsere Mahlzeiten aus frischen Zutaten zuzubereiten, gefiltertes Wasser zu trinken, unseren Tag frei zu gestalten, ohne Wecker aufzustehen und können uns ein anderes Leben kaum noch vorstellen.

Doch es müssen nicht immer große Veränderungen sein, die viel bewirken. Wenn uns jemand fragen würde, welche Veränderungen uns langfristig am meisten gebracht haben, können wir es auf drei recht einfache Dinge reduzieren: Weiterlesen

Buchbesprechung: Zuckerkrankheit Alzheimer

Warum Zucker dement macht und was gegen das Vergessen hilft

Die Zahl der an Alzheimer Erkrankten steigt stetig. Immer mehr Menschen leiden unter Orientierungslosigkeit, Vergesslichkeit bis hin zu Persönlichkeitsveränderungen und können den Alltag nicht mehr ohne Hilfe anderer bewältigen.

Allein in Deutschland gibt es knapp eine Million Betroffene – Tendenz steigend. Alzheimer wird weltweit zu einer immer größeren Bedrohung für Individuum und Gesellschaft.

Herkömmliche Behandlungsmaßnahmen helfen Betroffenen nicht weiter. Die Schulmedizin ist bisher ratlos, wie sie den Kampf gegen das Vergessen gewinnen soll. Doch endlich gibt es Hoffnung.

Dr. Kurt Mosetter regt mit seinem Buch „Zuckerkrankheit Alzheimer“ zum Umdenken an. Er erklärt auf der Basis von Studien, weshalb das Vergessen als Diabetes Typ 3 betrachtet werden kann, bei der die Hirnfunktionen in Folge einer Entgleisung des Zucker- und Insulinsystems leiden. Der Mediziner zeigt, wie durch einfache Veränderungen von Lebensgewohnheiten das Risiko an Alzheimer zu erkranken, signifikant reduziert werden kann. Weiterlesen

Das Neuro-Typing-System von Christian Thibaudeau Teil 3

Die Kriterien für das Hypertrophietraining, Typ 2 = „Reward Dependant“

Das eigene Neurotransmitterprofil entscheidet darüber, welche Trainingsparameter zum besten Erfolg führen. Das habe ich bereits im ersten Teil dieser Artikelserie erläutert.

Heute, im dritten Teil der Neuro-Typing-Serie, stelle ich Neuro-Typ 2, den Reward Dependant, vor und erläutere, welche Kriterien hier für die Stimulation von maximalem Muskelaufbau wichtig sind. Weiterlesen

Die drei Formen von Lebensenergie: Jing – Qi – Shen

Über die Wichtigkeit einer guten Basis für die Kultivierung von Lebensenergie

Sie machen regelmäßig Qi-Gong-Übungen, praktizieren Tai Chi oder eine andere Kampfkunst oder Form der Energiekultivierung? Das ist gut und wertvoll.

Doch wussten Sie, dass Energieübungen ohne eine gute Basis nicht viel bringen? Dass den heute im Westen verbreiteten Tai Chi oder Qi Gong Praktiken sehr häufig die Essenzen fehlen und sie oft nur noch sehr wenig mit ursprünglichen Traditionen gemeinsam haben? Weiterlesen

Das Neuro-Typing-System von Christian Thibaudeau Teil 2

Die Kriterien für das Hypertrophietraining: Typ 1 = „Novelity Seeker“

Im ersten Teil habe ich das Neuro-Typing-System von Christian Thibaudeau vorgestellt. Es basiert auf einem Fragebogen von Dr. Cloninger, dem „Cloninger Temperament and Character Inventory (TCI)“.

Mit dem TCI bzw. einer Abwandlung davon kann Thibaudeau das individuelle Neurotransmitter-Profil seiner Klienten ermitteln und dann, abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse und Eigenschaften, für jeden Kunden optimale Trainings- und Ernährungspläne erstellen.

In diesem Artikel möchte ich genauer erläutern, auf was es beim Training für den Neurotransmitter-Typ 2, den „Novelity Seeker“ ankommt. Weiterlesen

Welches Gerät für den Einlauf?

Einlauf-Geräte im Überblick – Irrigator, Klistierspritze oder Klysopumpe?

Der Einlauf ist ein bewährtes Heilmittel gegen Verstopfung und zur Darmreinigung und wird gerne begleitend bei Fastenkuren angewendet. Auch in unserer DTX-28-Formel, unserem 28-tägigen Programm zur Zellverjüngung und Entschlackung des Körpers, setzen wir auf die Kraft des Einlaufes.

Doch was ist ein Einlauf und welches Gerät ist am besten für einen Einlauf geeignet? Weiterlesen

Ursachen und Hilfe bei Zahnfleischrückgang (Paradontalerkrankungen)

Was tun bei Parodontose?

Wenn das Zahnfleisch zurück geht, kann das verschiedene Ursachen haben. Im schlimmsten Fall ist damit der Verlust von Zähnen verbunden. Glücklicherweise sind wir diesem Prozess nicht hilflos ausgeliefert und können unsere Zahngesundheit durch eigenes Zutun positiv beeinflussen.

In diesem Artikel verraten wir mehr über die häufigsten Ursachen für Zahnfleischrückgang und was wir dagegen tun können. Weiterlesen

Seite 1 von 55
1 2 3 4 5 ...10 15 20 ...Letzte »