7 Vorzüge von weißen Smoothies (Lubrikatoren)

Was sind weiße Smoothies und wie helfen sie beim Abnehmen, Entgiften und Wohlfühlen?

Weiße Smoothies, auch Lubrikatoren genannt, sind cremige Mixgetränke aus hochwertigen Zutaten, die sich auf vielfache Weise sehr vorteilhaft auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken können.

Was sind weiße Smoothies?

Weiße Smoothies werden ebenso wie grüne Smoothies mit einer Küchenmaschine zu einer cremigen Shake verarbeitet. Doch anders als bei den grünen Smoothies geht es hier nicht um die Versorgung mit Chlorophyll, sondern um die Zufuhr von essentiellen Aminosäuren und lebenswichtigen Fettsäuren, die in unserer heutigen Ernährung leider oft zu kurz kommen, aber wichtig sind für die Gesundheit unserer Zellen. Aufgrund ihrer oft hellen Farbe werden sie analog zu grünen Smoothies als weiße Smoothies bezeichnet.

Ihr Ursprung geht auf den Amerikaner Aajonus Vonderplanitz zurück, der dieses Mixgetränk zum Bestandteil seiner Primal Diät (Ur-Zeit Diät) machte. Er taufte es auf den Namen „Lubrikator“, was so viel bedeutet wie „Schmiermittel“.

Interessant zu wissen: So werden weiße Smoothies zubereitet

Die Standardversion für einen Lubrikator nach Vonderplanitz lautet:

  • 2 rohe Eier
  • frisch gepressten Saft einer halben bis einer Zitrone
  • 3 Esslöffel Rohmilchbutter
  • sowie 1 Esslöffel Honig
Die Standardversion für einen veganen weißen Smoothie lautet:

  • 2 EL geschälte Hanfsamen
  • frisch gepressten Saft einer halben bis einer Zitrone
  • 3 EL Kokosöl oder Kokosmus
  • sowie 2 – 3 Datteln

Die Zutaten werden im Mixer püriert und zu einem cremigen Shake gemixt.

Wer keine Zitronen mag oder verträgt, kann auch andere Obstsorten verwenden. Gewürze wie Zimt, Vanille, Kakao usw. bringen Abwechslung in die weißen Smoothies. Nüsse und Ölsaaten sind ebenfalls eine leckere und eiweißreiche Ergänzung.

Weiße Smoothies müssen nicht zwangsläufig süß schmecken. Auch herzhafte Varianten mit Tomaten, Gurken und Avocados sind sehr schmackhaft und eignen sich z. B. als Dip für Gemüse oder Dressing für Salate.

7 Vorzüge von weißen Smoothies

1. Weiße Smoothies helfen beim Abnehmen
Viele von uns, die abnehmen möchten, scheitern am Kampf mit ungesunden Gelüsten. Nur allzu oft übernimmt der Heißhunger auf Süßes, Salziges oder Fettiges die Oberhand. Der Grund für gescheiterte Abnehmversuche liegt nur selten an einem Mangel an Willensstärke, sehr viel häufiger ist ein Vitalstoffmangel unserer Zellen dafür verantwortlich, wenn solche Vorhaben scheitern.

Durch unsere heutige Durchschnittsernährung kommt es dazu, dass wir einerseits sehr viele Kalorien zu uns nehmen – meistens mehr als wir benötigen –, andererseits aber zu wenig Vitalstoffe bekommen. Das bedeutet, dass wir trotz eines gut gefüllten Magens mit lebenswichtigen Substanzen unterversorgt bleiben.

Unsere Zellen benötigen für ihre Arbeit jedoch nicht nur Kalorien, sondern essentielle Nähr- und Vitalstoffe. Wenn wir diesen Bedarf nicht decken, produziert unser Gehirn das Signal „Hunger“ und animiert uns damit zur Nahrungsaufnahme. Wenn wir dann allerdings wieder nur zu herkömmlichen „leeren Kalorienträgern“ greifen, verschlimmern wir die Situation und ein Teufelskreis beginnt.

Weiße Smoothies können uns dabei helfen, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Durch die in ihnen enthaltenen wertvollen Fettsäuren und essentiellen Aminosäuren, die in unserer heutigen Ernährung oft zu kurz kommen, führen sie zu einer tiefen Sättigung unserer Zellen, die uns vor Heißhunger und ungesunden Gelüsten bewahrt.

Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass der Verzehr von weißen Smoothies zu mehr Zufriedenheit führt und dabei hilft, ungesunde Ernährungsgewohnheiten mit Leichtigkeit zu durchbrechen.

2. Weiße Smoothies fördern die Entgiftung des Körpers
In der heutigen Zeit sind wir mehr Umweltgiften als jemals zuvor ausgeliefert. Über Luft, Trinkwasser, Nahrungsmittel, Kosmetika, Zahnfüllungen und viele andere Wege werden wir mit Stoffen konfrontiert, die in unserem System nichts zu suchen haben. Viele davon sind fettlöslich (wie z. B. Schwermetalle, Pestizide, Geschmacksverstärker und Rückstände von Schmerzmitteln) und werden, um unsere Organe vor ihnen zu schützen, im Körperhautfettgewebe eingelagert.

Rohe gesättigte Fettsäuren, wie sie der weiße Smoothie liefert, sind in der Lage, diese Toxine aufzunehmen und auszuleiten. Durch die regelmäßige Zufuhr kann sich der Körper nach und nach davon befreien. Besteht jedoch ein Mangel an rohen gesättigten Fettsäuren, wird die Ausscheidung erschwert bzw. behindert.

Vielleicht interessant: Schwermetallausleitung mit Kokosöl und MSM>>

3. Weiße Smoothies für eine bessere Wasserversorgung und Vitalstoffaufnahme
Weiße Smoothies liefern bestimmte Fettsäuren und Aminosäuren, die in unserer heutigen Ernährung leider häufig zu kurz kommen, jedoch enorm wichtig für unsere zelluläre Gesundheit sind. Die enthaltenen Fettsäuren sorgen auch dafür, dass verschiedene Nährstoffe aus unserer Nahrung besser aufgenommen und verwertet werden können, da sie wichtig für die Wasserversorgung (Hydration) der Zellen sind.

Nur, wenn die Zellwände alle für ihren Aufbau notwendigen Fettsäuren erhalten, können sie das Wasser in ihrem Inneren speichern. Fehlen solche Fettsäuren, ist es für die Zelle nicht möglich, den inneren hydrostatischen Druck aufrecht zu erhalten, das Wasser „sickert“ praktisch aus dem Inneren nach außen und dadurch gehen auch wichtige Elektrolyte und andere Stoffe verloren.

Für einen gesunden Wasserhaushalt reicht es deshalb nicht aus, einfach nur genügend Wasser zu trinken und alle benötigten Mineralstoffe aufzunehmen. Unsere Zellwände müssen auch intakt sein, damit die Zelle das Wasser in ihrem Inneren speichern kann und dazu benötigen diese auch bestimmte Fettsäuren, die der weiße Smoothie liefert. Ausführlich dazu hier>>

Die 7 Vorzüge von weißen Smoothies auf einen Blick:

  1. Weiße Smoothies helfen beim Abnehmen
  2. Weiße Smoothies fördern die Entgiftung
  3. Weiße Smoothies für eine bessere Wasserversorgung und Vitalstoffaufnahme
  4. Weiße Smoothies unterstützen den Aufbau und Erhalt Muskelmasse
  5. Weiße Smoothies sorgen für eine gute Regeneration von Zellen und Gewebe
  6. Weiße Smoothies für einen gesunden Energiestoffwechsel
  7. Weiße Smoothies machen satt und sind lecker

4. Weiße Smoothies unterstützen den Aufbau und Erhalt wertvoller Muskelmasse
Die Versorgung mit essentiellen Aminosäuren ist gerade für Sportler und alle anderen, die gesunde Muskelmasse erhalten und aufbauen wollen, extrem wichtig. Denn, wenn nicht genügend verfügbare lebenswichtige Aminosäuren zur Verfügung stehen, wird die Geweberegeneration gehemmt und es kommt es zu einem Abbau von Muskelmasse. Der Körper beginnt dann, seine eigene Muskelmasse zu verstoffwechseln und zu verdauen, um daraus die essentiellen Aminosäuren zu gewinnen.

Weiße Smoothies liefern nicht nur gesunde Fette, sondern auch Nahrungsmittel mit einem hohen Proteinwert. Deshalb stellen sie eine hervorragende Quelle für essentielle Aminosäuren dar. Im Idealfall enthalten weiße Smoothies hochwertige Eiweißquellen in roher, unerhitzter Form, so dass die darin enthaltenen Aminosäuren optimal von unseren Zellen aufgenommen und verwertet werden können.

5. Weiße Smoothies sorgen für eine gute Regeneration von Zellen und Gewebe
Die enthaltenen Aminosäuren im weißen Smoothie sind aber nicht nur wichtig für den Erhalt und Aufbau von Muskelmasse, sondern sorgen zudem für eine gute Regeneration von anderen Körpergeweben und Zellen.

Bei einem Eiweißmangel leiden nicht nur die Regenerations- und Aufbauprozesse der Muskeln, sondern auch die der Zellen des Immunsystems, der Blutgefäße und Blutkörperchen, der Knochen und Gelenkknorpel, der Häute und Schleimhäute, Bänder und Sehnen. Es kommt zu Abmagerung und Auszehrung (Kachexie), Muskelschwund (Atrophie) und einer Abnahme der Knochenmasse (Osteoporose).

Da Aminosäuren auch am Aufbau von Immun- und Abwehrstoffen, Neurotransmittern, Enzymen und Peptidhormonen beteiligt sind, kommt es im fortgeschrittenen Stadium eines Eiweißmangels auch häufig zu einem anfälligen Immunsystem, einem Schwächegefühl, chronischer Müdigkeit, Antriebslosigkeit, sexueller Lustlosigkeit und einem allgemeinen Schwinden der körperlichen und geistigen Kräfte.

Weiße Smoothies sind eine geniale Möglichkeit, um unseren Bedarf an biologisch hochwertigem und zellulär verfügbarem Eiweiß zu decken.

6. Weiße Smoothies für einen gesunden Energiestoffwechsel
Durch die heute oft vorherrschende Überernährung (vor allem mit verarbeiteten und schnell verdaulichen Kohlenhydraten) und einem Mangel an Bewegung, geraten unsere Mitochondrien (die Energiekraftwerke in unseren Zellen) häufig unter Stress. Sie produzieren dann extrem giftige Stickoxide, die ihre Leistung einschränken und dazu führen, dass immer weniger Energie für uns bereit gestellt wird. Wir fühlen uns dann müde, schlapp und ausgebrannt (Stichwort: Burnout).

Die im weißen Smoothie enthaltenen Nahrungsmittel wie Rohmilchbutter oder Kokosöl liefern viele mittelkettige Fettsäuren. Weil sie im Gegensatz zu langkettigen Fettsäuren besonders schnell zu Energie verstoffwechselt werden können, stellen sie eine enorme Entlastung für die Mitochondrien dar, die dann nicht länger darauf angewiesen sind, ihre Energie ausschließlich aus Glukose zu gewinnen.

Vielleicht interessant dazu: Burnout als Zeichen von Mitochondriopathie (toxische Schieflage unseres Stoffwechsels)

7. Weiße Smoothies machen satt und sind lecker
Last but not least werden weiße Smoothies von den meisten Menschen als überaus wohlschmeckend empfunden. Durch ihre cremige Konsistenz und den leicht süßlichen Geschmack befriedigen sie unseren Gaumen und sorgen aufgrund ihrer ausgewählten Zutaten für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Weiße Smoothies sind in jedem Fall einen Versuch Wert und jeder, der gerne mehr tiefergehende Informationen über diese Mixgetränke sowie leckere Rezeptideen erhalten möchte, dem sei unser neuer Ratgeber Weiße Smoothies (Lubrikatoren) zum Abnehmen, Entgiften und Wohlfühlen ans Herz gelegt, der nun auch in gedruckter Form für nur 7,99 Euro erhältlich ist oder als Ebook für nur 4,99 Euro.

 

P.S.: Im Vollpaket der DTX-28-Formel ist der Ratgeber „WEISSE SMOOTHIES (LUBRIKATOREN) zum Abnehmen, Entgiften und Wohlfühlen” bereits als pdf inklusive.

Marion Selzer

Marion Selzer

Marion beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema gesunder Lebensweise, insbesondere mit der Frage, wie sich die persönliche Ernährung optimieren lässt. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie schwer es sein kann, einen gesünderen Lebensstil zu praktizieren.

Mit ihren Artikeln möchte sie Mut machen, dass Veränderungen von Gewohnheiten möglich sind und sich lohnen.

Marion ist Dipl. Juristin, Mediatorin, Ernährungs- und Diätberaterin, psychologische Beraterin und Autorin
Marion Selzer

6 Kommentare zu “7 Vorzüge von weißen Smoothies (Lubrikatoren)

  1. Wie weit lassen sich diese weißen Smoothies mit einer ketogenen Ernährung vereinbaren?

    Bei den meisten Diäten wird immer vom Abnehmen gesprochen. Ich selbst möchte aber zunehmen.

    • Hallo,
      wenn kein Obst hinzugefügt wird, können die weißen Smoothies durchaus ketogen gerecht zubereitet werden. Durch das hochwertige Protein und die guten Fette unterstützen die Smoothies auch das Zunehmen.

      VG Marion und Jens

  2. Hallo Marion und Jens,
    wie bringe ich den weißen Smoothies am besten in meiner Ernährung ein.
    Sollte es als richtige Mahlzeit oder als Zwischenmahlzeit zählen????
    liebe Grüße Marion

    • Hallo Marion,

      das ist beides möglich. Wir trinken den weißen Smoothie gerne zu Beginn unserer Essensphase oder als Nachtisch nach dem Abendessen. Er eignet sich aber auch als zweite „Mahlzeit“ nach einem grünen Smoothie.

      Wir passen die Zutaten entsprechend an. Wenn der Smoothie lange vorhalten soll, geben wir mehr gute Fette hinzu, ansonsten machen wir ihn ein wenig leichter.

      Viele Spaß beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße,
      Marion und Jens

  3. Pingback: Intermittierends Fasten – Die perfekte Ernährungsform auf Reisen | Intermittierendes Fasten - Alles, was Du übers Intervallfasten wissen musst

  4. Pingback: Meine Erfahrung mit intermittierendem Fasten | Intermittierendes Fasten - Alles, was Du übers Intervallfasten wissen musst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Formular speichert Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit Absenden des Kommentares erklären Sie sich mit den darin beschriebenen Bedingungen einverstanden.